Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Wem wurde der Marmor-Jesus zum Kauf angeboten?
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Wem wurde der Marmor-Jesus zum Kauf angeboten?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Die gestohlene Christus-Statue. Quelle: Polizei
Neuruppin

Eine etwa 100 Kilogramm schwere Jesus-Figur aus Marmor ist vom Neuruppiner Friedhof in der Gerhart-Hauptmann-Straße gestohlen worden. Tatzeit: zwischen Freitag und Mittwoch (die MAZ berichtete am Mittwoch).

Foto zeigt Jesus im Schnee

Die Polizei fahndet nun nach diesem Kunstwerk. Sie hat am Donnerstag nun ein Bild veröffentlicht, das die Statue im winterlichen Schnee zeigt, und fragt: Wer hat diese etwa 1,50 Meter hohe Figur gesehen oder wem ist sie inzwischen vielleicht zum Kauf angeboten worden?

Wer hat auf dem Friedhof Personen gesehen, die die Figur abgebaut und abtransportiert haben? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ostprignitz-Ruppin unter der Telefonnummer 03391/35 40 entgegen.

Schaden: etwa 5000 Euro

Die etwa 1,50 Meter große Jesusfigur verschwand vom Sockel einer Grabstätte. Mitarbeiter des Friedhofes bemerkten den Diebstahl am Mittwochmorgen. Der Schaden beträgt laut Polizei etwa 5000 Euro.

Bereits im vergangenen Jahr raubten Diebe mehrfach Metallgitter und Kunstwerke aus Metall vom Neuruppiner Friedhof. Die Grabschänder richteten dabei auch großen Schaden an historischen Begräbnisstätten an. Diesmal ging es den Dieben aber offensichtlich nicht um Metall, sondern um das Kunstwerk als Ganzes.

Von MAZ-online

Die Zahl der Sozialwohnungen im Land sinkt seit Jahren. Trotzdem gibt es genügend billige Wohnungen, finden die Wohnungsgesellschaften in Neuruppin und Perleberg. Das sieht nicht jeder so.

27.06.2019

Bauarbeiten an einer Brücke bei Neuruppin sorgen in der Nacht für erhebliche Behinderungen auf der A24. Die Autobahn wird vom späten Mittwochabend an bis Donnerstagmorgen in beide Richtungen gesperrt.

29.06.2019

Maximilian Kowol ist 34 Jahre jünger als der Durchschnittsabgeordnete im Neuruppiner Kreistag. Am Dienstag hatte der 19-Jährige seinen Einstieg in die Lokalpolitik. Er will sich für Jugendliche einsetzen und den Klimaschutz vorantreiben.

29.06.2019