Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Rainald Grebe gastiert in Neuruppin
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Rainald Grebe gastiert in Neuruppin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 29.05.2019
Kommt nach Neuruppin: Musiker und Kabarettist Rainald Grebe. Quelle: dpa
Neuruppin

Der Titel war lang. Und das war gewollt. „fontane200: Einblicke in die Vorbereitungen des Jubiläums des zweihundertsten Geburtstags Theodor Fontane im Jahr 2019“ hieß der Abend, den der Kabarettist und Liedermacher Rainald Grebe im vergangenen Jahr für die Berliner Schaubühne inszenierte. Im Rahmen der Fontane-Festspiele kommt der 48-Jährige jetzt nach Neuruppin. Ob er auch etwas zu Fontane spielt? Wer weiß.

Mit „solo spezial“ feiert Grebe am Sonnabend, 1. Juni. in der Kulturkirche Premiere. „Ich öffne mein Archiv“, kündigt Grebe an. Raritäten und Schätze aus den vergangenen 20 Jahren sollen zu hören sein. Ein „Best of“, so verspricht es Grebe. Aber es kann – in vollster Absicht – auch ein „Worst of“ werden. „Viele Lieder haben das Licht der Welt noch gar nicht erblickt“, sagt Grebe. Andere Lieder sind inzwischen veraltet. Grebe hat Songs geschrieben, in denen er Modezar Karl Lagerfeld, Moderatorin Stefanie Tücking oder Showmaster Dieter Thomas Heck besingt. „Diese Prominenten sind gestorben.“ Vor seinem Neuruppiner Abend will Grebe Altes studieren und aussortieren.

Ödnis in der Mark

2005 war GrebesBrandenburglied“ herausgekommen – eine Satire auf die Ödnis in der Mark. In Neuruppin könnte das „Brandenburglied“ auch in einer weniger bekannten Variante zu hören sein. „Ich könnte es ja mal auf sorbisch singen“, sagt Grebe. „Oder ich lasse das Publikum singen.“

„Solo spezial“ wird das Fontane-Jubiläum thematisch nur streifen – Fontane_ Festspiele hin oder her. Die gelbe Fontane-Figur von Ottmar Hörl, die schon beim Fontane-Abend an der Schaubühne zum Einsatz kam, will Grebe aber mit nach Neuruppin bringen. „Der gelbe Mann wird auf der Bühne stehen.“

Zu viele Gespräche über Männer

Grebe ist kein Verehrer Fontanes. Auch die Begeisterung für seine Frauenromane kann er nicht teilen. In seinem Schaubühnen-Abend wurden die viel gelesenen Werke auf höchst amüsante Weise auseinander genommen. Auf der Bühne mussten die Romane den „Bechdel-Test“ bestehen – einen Test, der mit drei Fragen den weiblichen Emanzipationsgrad in fiktionalen Werke aufdeckt. Reden die Frauen in dem Buch über etwas anderes als einen Mann?“ lautete eine Frage. Fontanes Frauenromane fielen krachend durch.

Ganz ohne Folgen blieb das intensive Fontane-Studium jedoch nicht. Gemeinsam mit Schauspielerin Tilla Kratochwil liest Grebe aus den Ehebriefen von Theodor und Emilie Fontane. In Neuruppin waren die beiden bereits im April mit ihrem Leseprogramm zu Gast. Im Juni sind sie damit in Grabow und Neuglobsow zu hören, im August in Golzow.

Das nächste Jubiläum kommt bestimmt

Vor dem Fontane-Jubiläum war Grebe gefragt worden, ob er einen Theaterabend zum 200. Geburtstag des Brandenburger Dichters machen könne. Grebe hatte anschließend den Schaubühnenabend entwickelt. Im kommenden Jahr würde Beethoven seinen 250. Geburtstag feiern. Grebe ist auch dafür angefragt worden.

Rainald Grebe spielt „solo spezial“ in der Neuruppiner Kulturkirche. Das Programm beginnt um 20.30 Uhr. Karten sind ab 18 Euro zu haben – auch in der Neuruppiner MAZ-Ticketeria, Karl-Marx-Straße 64.

Von Frauke Herweg

Weil das Jobcenter OPR jahrelang auf Widersprüche nicht reagiert hat, dürfen diese Betroffenen den strittigen Geldbetrag, den sie erhalten hatten, behalten. Das hat das Sozialgericht Neuruppin entschieden. Gleichwohl spricht der Kreis von „laufenden Verfahren“.

31.05.2019

In der Neuruppiner Friedrich-Engels-Straße bleibt ein Teil des Gehwegs und der Parkplätze vorerst gesperrt. Von einem maroden Mietshaus haben sich Teile des Daches gelöst. Die NWG muss schnell handeln.

31.05.2019

Peggy Mädler erhält am Freitag in Neuruppin den Fontane-Literaturpreis. Aus ihrem preisgekrönten Buch „Wohin wir gehen“ liest sie einen Tag später – bei den Fontane-Festspielen.

31.05.2019