Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Radensleben: Neue Schäden an reparierter Kurve
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Radensleben: Neue Schäden an reparierter Kurve
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 30.08.2019
Die ausgebesserte Kurve zwischen Radensleben und Wall wird in diesen Tagen erneut ausgebessert. Quelle: Reyk Grunow
Radensleben/Wall

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate lässt das Neuruppiner Bauamt die Straße zwischen Radensleben und Wall reparieren.

Mitte Juni hatte die Neuruppiner Stadtverwaltung die Straße vorübergehend ganz sperren lassen. Mitarbeiter der Stadt hatte an einem Durchlass bemerkt, dass sich die Fahrbahn aus Betonsteinen deutlich abgesenkt hatte.

Wuthenows Ortsvorsteher Axel Noelte hatte sich in einer öffentlichen Sitzung aufgeregt, dass die Stadt die Strecke ausgerechnet dann dicht macht, wenn für Landwirte Hochsaison ist. Mehrere Unternehmen sind auf die Straße angewiesen, um zu ihren Feldern und Wiesen zu kommen. Auch Noeltes Betrieb war betroffen.

Neuruppins Bauamt wollte schnell handeln

Das Bauamt sah aber keine andere Möglichkeit. Die Schäden an einem Durchlass für einen Entwässerungsgraben seien so gravierend, dass sie so schnell wie möglich repariert werden müssen, heißt es aus dem Rathaus.

Die Stadtverwaltung hatte sich deshalb sogar darauf verständig, ausnahmsweise auf eine langwierige Ausschreibung der Reparaturarbeiten zu verzichten und sie direkt an einem Firme zu vergeben.

Axel Noelte ist Ortsvorsteher von Wuthenow und Landwirt. Quelle: Peter Geisler

Bei Noelte hatte das für Unverständnis gesorgt. Die Schäden würden schon seit Monaten bestehen, ärgerte er sich: „Die hätte man schon längst reparieren können.“

Fahrbahn an derselben Stelle erneut abgesackt

Die Stadtverwaltung habe erst jetzt von den Schäden erfahren, konterte Baudezernent Arne Krohn – und dann so schnell wie möglich reagiert. Der Durchlass wurde erneuert. Mit Pflastersteinen aus Beton hat das beauftragte Unternehmen versucht, die Fahrbahn wieder sicher anzulegen.

Trotzdem meldete sich Noelte jetzt erneut im Bauausschuss: Die gerade reparierte Fahrbahn sei an derselben Stelle schon wieder abgesackt.

Diesmal wusste Neuruppins Tiefbaufachmann Norman Groer bereits von dem Schaden und sagte eine schnelle zweite Reparatur zu. In dieser Woche waren Arbeiter bereits dabei, die Pflastersteine neu zu verlegen.

Angst, dass Autofahrer schneller fahren

An dem Durchlass bildet die Straße eine sehr enge 90-Grad-Kurve. Landwirt Noelte hätte sich gewünscht, dass die Stadtverwaltung die Kurve etwas entschärft, um auch großen Landwirtschaftsmaschinen das Abbiegen etwas zu erleichtern.

Die Straße nach Wall ist ein einziges Auf-und-Ab. Quelle: Christian Schmettow/Archiv

Das lehnt die Stadtverwaltung aber ab. Sie fürchtet, dass dann viele Autos auf der Straße schneller fahren, als es wegen der scharfen Kurve bisher möglich ist.

Richtiger Ausbau wäre viel zu teuer

Generell ist die Straße zwischen dem Radenslebener Ortsteil Pabstthum und Wall in keinem guten Zustand. Eigentlich handelt es sich um einen ehemaligen Plattenweg, der vor Jahrzehnten auf dem weichen Luchboden für die Landwirtschaft angelegt wurde.

Ein Ausbau würde Millionen Kosten. Dieses Geld haben aber weder Neuruppin noch Fehrbellin, die jeweils für einen Teil, der Straße zuständig sind.

Von Reyk Grunow

Es darf spekuliert werden: Nach MAZ-Informationen haben die Ruppiner Kliniken ihren Pflegedirektor, den sie vor gut einer Woche beurlaubt haben, jetzt fristlos gekündigt. Die Kliniken wollten das am Freitag jedoch nicht bestätigen – und verweigerten jede weitere Auskunft zu der Personalie.

30.08.2019

Derzeit findet vor dem Landgericht Neuruppin ein Verfahren gegen Magomed M.aus Wittstock unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt. Von seiner Familie soll es zu Bedrohungen von Zeugen gekommen sein.

30.08.2019

Bei der Suche nach einem gestohlenen Fahrrad machte die Neuruppiner Polizei am Donnerstagnachmittag in der Innenstadt einen „Zufallsfund“ – und nahm einen 20-jährigen Intensivtäter fest. Der junge Mann hatte eine Verhandlung ignoriert.

30.08.2019