Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin SPD fordert Runden Tisch zu Bildung
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin SPD fordert Runden Tisch zu Bildung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 30.05.2018
Bildung für die Kleinsten: Die Kreis-SPD setzt sich für eine beitragsfreie Kita ein. Quelle: Peter Geisler
Neuruppin

Die SPD Ostprignitz-Ruppin fordert eine Lehrkräfte- und Erzieheroffensive. Bildung müsse das Schwerpunktthema der Brandenburger SPD in den Programmen zur Kommunal- und Landtagswahl sein, sagte SPD-Kreischefin Ulrike Liedtke am Sonnabend nach dem Unterbezirksparteitag in Neuruppin. „Es braucht ein ganzes Paket von Maßnahmen, um dem Lehrermangel zu begegnen.“

Derzeit könne die Potsdamer Uni jährlich nur 450 Lehrer ausbilden. Gebraucht würden aber mehr als doppelt so viele Pädagogen, so Liedtke. „Das kann die Uni Potsdam nicht schaffen.“ Wichtig sei, die Lehrerausbildung auf mehrere Schultern zu verteilen. So sei denkbar, dass auch die Europäische Sportakademie und die Hoffbauer-Stiftung Lehrer ausbilden.

Bessere Betreuung für Quereinsteiger

Liedtke fordert zudem, Quereinsteiger besser zu begleiten. „Es fehlt die gesamte Didaktik.“ Angesichts des Lehrermangels könnten auch Pädagogen eingesetzt werden, die nur ein Fach unterrichten. „Unsere Not ist so groß, dass wir auch über Einfächler nachdenken müssen.“

Natürlich weiß auch Liedtke, dass Bildung vor allem ein Landesthema ist. Wichtige Impulse könnten jedoch auch aus den Regionen kommen. „Ich wünsche mir einen Runden Tisch, an dem wir alle Ideen sammeln“, sagte Liedtke. „Vielleicht richten wir ihn auch hier aus.“

Kreis-SPD für Abschaffung der Kita-Beiträge

Die SPD im Landkreis will sich zudem für eine beitragsfreie Kita einsetzen. Ein entsprechender Beschlussvorschlag der Rheinsberger Sozialdemokraten war am Sonnabend verabschiedet worden. „Wenn unsere Nachbarländer sich dafür entscheiden, dann können wir das auch“, sagte Liedtke.

Auf Initiative der Jusos beschlossen die Sozialdemokraten zudem, sich für mehr Wohnraum für Studierende stark zu machen. „Es wird auf lange Sicht einfach mehr gebaut werden müssen“, sagte Liedtke. Dafür müssten auch die Unternehmen in die Pflicht genommen werden.

Von Frauke Herweg

Die Rheinsberger Musikwissenschaftlerin Ulrike Liedtke bleibt die Chefin der Sozialdemokraten in Ostprignitz-Ruppin. Darüber hinaus hat sich im Vorstand des Unterbezirkes OPR aber einiges geändert.

30.05.2018

Die ganz ehrgeizigen nahmen die 150-Kilometer-Strecke in Angriff, andere ließen es mit 25 Kilometern gemütlich angehen oder nutzten die vielen Angebote auf dem Neuruppiner Schulplatz. Der 6. Neuruppiner Fahrradtag hatte einiges zu bieten.

30.05.2018

Schau mal, was da wächst: Projektteilnehmer von „Durch Einander“ haben einen Kräuterpfad im Neuruppiner Stadtpark anlegt. Acht Tafeln versammeln Wissenswertes rund um Gundermann, Mädesüß und Löwenzahn.

30.05.2018