Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Zu viele Lücken im Stundenplan
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Zu viele Lücken im Stundenplan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:17 26.04.2018
Daniel Nottle macht sein Abitur am Neuruppiner Schinkel-Gymnasium. Er hofft, trotz Unterrichtsausfalls gut vorbereitet zu sein. Quelle: Peter Geisler
Neuruppin

Wenige Wochen vor dem Abitur erkrankte die Bio-Lehrerin für längere Zeit. Zwar konnte das Neuruppiner Karl-Friedrich-Schinkel-Gymnasium für einen Teil der Stunden eine Vertretungslehrerin organisieren. Dennoch wird Daniel Nottle bei dem Gedanken an seine Bio-Prüfung in der kommenden Woche nervös. Hätte er die gesamte Zeit über bei seiner Fachlehrerin Unterricht gehabt, sagt er, „wäre ich besser vorbereitet“.

Der 19-jährige Schüler aus Rüthnick hat deshalb eine Petition gestartet. Ihr Ziel: Jeglicher Unterrichtsausfall soll auf dem Zeugnis dokumentiert werden. „Nur so wird auch deutlich, ob unser Recht auf Bildung tatsächlich erfüllt wurde“, sagt er.

Mehr als 1400 Leute haben schon unterschrieben

Innerhalb einer Woche konnten Nottle und seine Familie mehr als 1400 Unterschriften für ihr Anliegen sammeln. Der Abiturient hofft, so viele Unterstützer zu finden, dass sich der Brandenburgische Landtag mit dem Thema auseinandersetzen muss. Denn nicht nur im Bio-Unterricht fielen Stunden aus. Im vergangenen Schuljahr etwa musste Daniel Nottles Englisch-Kurs aufgeteilt werden, weil sich kein Ersatz für eine schwangere Englisch-Lehrerin fand.

2,1 Prozent der Schulstunden in der Sekundarstufe II mussten landesweit in der zweiten Hälfte des Schuljahr 2016/17 ersatzlos gestrichen werden. Am Schinkel-Gymnasium waren es nach Angaben des Bildungsministeriums sogar fünf Prozent der Stunden. Tatsächlich hätten wegen Krankheit und schulorganisatorischen Gründen viel mehr Stunden ausfallen müssen. Doch gelang es den Schulen oft, drohenden Ausfall durch Vertretungslehrer, Zusammenlegen von Kursen oder Stillarbeit zu kompensieren.

Angst, dass Unterrichtsinhalte auf der Strecke blieben

Zwar erkennt auch Nottle diese Bemühungen an. Doch weiß er auch um die Schwächen solcher Ausgleichsversuche. „Jeder Lehrer hat seinen roten Faden im Unterricht“, sagt er. Übernehme ein Vertretungslehrer eine Klasse, müsse er sich erst einarbeiten. Unterrichts­inhalte drohten auf der Strecke zu bleiben. „Am Ende bleibt für uns die Frage: Haben wir eigentlich alles gemacht, was gemacht werden musste?“

Das Land Brandenburg listet die Stunden auf, die zur Vertretung ausgeschrieben wurden – und auch die, die ersatzlos gestrichen werden mussten. Nottle würde sich eine solche Ehrlichkeit in der Statistik auch für die Zeugnisdokumentation wünschen. Wer nur aufschreibe, was komplett ausfällt, verfälsche die Zahlen. Stillarbeit dürfe nicht als erteilter Unterricht gewertet werden, sagt er. „Das ist in der Realität Schwachsinn.“

Zusatzbelastung für Lehrer ist enorm

Schulleiterin Christine Schippers möchte Nottles Petition nur ungern kommentieren. Die Schule habe gemeinsam mit dem Schulamt versucht, drohenden Unterrichtsausfall so gut wie möglich aufzufangen, sagt sie. Lehrer übernahmen Vertretungen und damit viel Mehrarbeit. „Die Belastung ist enorm“, so Schippers. Doch könnten Schulen drohenden Unterrichtsausfall nur begrenzt kompensieren. Gerade in den ländlichen Regionen fehlten gut ausgebildete Pädagogen.

Von Frauke Herweg

Er steht seit über 50 Jahren auf der Bühne und hat Hits für sich und andere in Serie geschrieben, die überall auf der Welt mitgesungen werden. Albert Hammond ist eine Legende und immer noch fit wie ein Turnschuh. Am Sonntag begeisterte er die Fans in der ausverkauften Neuruppiner Kulturkirche.

26.04.2018
Neuruppin Polizeieinsatz im Vorgarten - Mann wirft mit Einkaufswagen

Gleich zweimal hat ein 44-jähriger Mann in den vergangenen Tagen Einkaufswagen in einen Vorgarten an der Gildenhaller Allee in Neuruppin geworfen. Die Hintergründe sind unklar.

26.04.2018

Mit einem Messer hat ein 59-jähriger Mann in Neuruppin seine Familie bedroht. Sein Sohn wollte ihm das Messer abnehmen und wurde dabei leicht verletzt.

26.04.2018