Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Unglück auf dem Ruppiner See
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Unglück auf dem Ruppiner See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 30.05.2019
Die Feuerwehr brachte den Verunglückten im Boot an Land. Quelle: Reyk Grunow
Neuruppin

Ein tragisches Unglück ereignete sich am Himmelfahrtstag auf dem Ruppiner See. Gegen 14.15 Uhr entdeckten die Insassen eines Motorboots unweit des Neuruppiner Bollwerks eine hilflose Person im See. Der Bootsmannschaft gelang es, den Mann aus dem Wasser zu ziehen.

Als kurz darauf die Feuerwehr mit einem Boot eintraf, war er nicht mehr ansprechbar. Ein Notarzt versuchte zunächst, den Verunglückten vor Ort wiederzubeleben, und brachte ihn schließlich mit dem Rettungswagen in die Ruppiner Kliniken.

Wie es zu dem Unglück kam, war zunächst unklar. Die Polizei vermutete, dass der Mann beim Paddeln gekentert war. Ein herrenloses Boot wurde in der Nähe gefunden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Von Reyk Grunow

Tolles Wetter und eine gute Stimmung auf den Straßen rund um Neuruppin: Allerorts waren am Herrentag Männergruppen, aber auch Familien unterwegs, um zusammen zu feiern.

02.06.2019

Für sein diesjähriges Jugendzeltlager erhält der Kreisfeuerwehrverband Ostprignitz-Ruppin eine Förderung von rund 4000 Euro vom Land. An dem Zeltlager werden etwa 300 Kinder teilnehmen.

30.05.2019

Also doch: Das Jobcenter OPR akzeptiert ein Urteil des Sozialgerichtes Neuruppin nicht und wendet sich an das Landessozialgericht. In den sieben Fällen geht es um Widersprüche, die das Jobcenter mehr als sechs Jahre ignoriert hat.

01.06.2019