Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Verein Womena startet neue Vortragsreihe
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Verein Womena startet neue Vortragsreihe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 21.10.2019
Gesund: Frisches Gemüse. Quelle: Peter Geisler
Neuruppin

Der Verein „Wohnen Menschen Natur“ (Womena) lädt ab kommenden Donnerstag zu seiner neuen VortragsreiheAchtsamkeit – leben und handeln“. An vier Abenden berichten Experten über vitalstoffreiche Ernährung, eine gesunde Verdauung, Gärtnern mit Permakultur oder eine Welt ohne Müll. „In was für einer Welt wollen wir leben?“, fragt Vorstandsmitglied Heiko Weißenfels. „Das ist die große Frage, auf die diese Vortragsreihe Antworten sucht.“

Im März vergangenen Jahres hatte sich der Verein gegründet. Dass das Wohnungsbaukonzept der Neuruppiner Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) einen gleichlautenden Namen hat, ist kein Zufall. Wie auch die WBG mit ihrem Wohnungsbauprojekt „An der Pauline“ will sich der Verein für ein generationenübergreifendes Miteinander und Ideen der Nachhaltigkeit einsetzen.

Offener Verein

Der Verein ist offen für alle Interessierten. „Jeder ist eingeladen“, sagt Heiko Weißenfels. „Wir wollen zeigen, was jeder für Nachhaltigkeit tun kann.“ Im vergangenen Winter hatte der Verein bereits eine Vortragsreihe über das leise Verschwinden der Arten organisiert. Insgesamt kamen etwa 200 Gäste. Weißenfels und seine Mitstreiter überlegen bereits, wie das Thema einer dritten Reihe lauten können – Mobilität vielleicht.

Doch wollen die etwa 30 Vereinsmitglieder auch praktische Arbeit leisten. Im kommenden Jahr will die WBG das Toilettenhaus des ehemaligen Bahnhofs der „Stillen Pauline“ umbauen, sodass Womena das Gebäude als Vereinshaus nutzen kann. Direkt am Haus wollen die Vereinsmitglieder einen Garten anlegen.

82 Wohnungen bis 2022

Wie berichtet will die WBG bis 2022 unweit des Bahnhofs 82 Wohnungen bauen. Das Besonders des CO2-neutralen Bauprojektes: Es hat sich Ideen der Nachhaltigkeit und des generationenübergreifenden Miteinanders verschrieben. So sollen Gemeinschaftsräume, eine Fahrradwerkstatt und Gemeinschaftsgärten entstehen. Am alten Bahnhof ist zudem eine Kita für mehr als 50 Kinder geplant – sie soll direkt neben einem Seniorenhaus entstehen. Schon jetzt ist klar, dass Kontakte zwischen den Kindern und Senioren aufgebaut und gepflegt werden sollen.

Die Ernährungsberaterin Claudia Dziamski berichtet am Donnerstag, 24. Oktober, über „Vitalstoffreiche Ernährung“. Beginn ist 19 Uhr in der Seeresidenz, Karl-Liebknecht-Straße 27. Weitere Vorträge aus der Reihe „Achtsamkeit – leben und handeln“ sind geplant.

Von Frauke Herweg

Vor einem Jahr ließ die Stadt Neuruppin die Straße vom H-Weg nach Malchow sanieren und musste dafür Kritik einstecken. Jetzt soll nachgebessert werden. Wann genau, kann die Stadt aber noch nicht sagen.

21.10.2019

Die beiden Rägeliner Bernd und Olaf Müller wollen das Dörferturnier nicht weiter organisieren. In diesem Jahr hatten die beiden Brüder mit ihren Frauen die 21. Auflage der traditionsreichen Veranstaltung vorbereitet. Doch jetzt fehlt die Kraft, um weiterzumachen.

21.10.2019

Ein VW-Fahrer raste Freitagnachmittag in eine Baustellensicherung und wollte fliehen. Doch er kam nicht weit.

20.10.2019