Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Wieder ein Radfahrer in Alt Ruppin angefahren
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Wieder ein Radfahrer in Alt Ruppin angefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 24.05.2020
Die Kreuzung Neumühler Weg / B167 (Alt Ruppiner Allee) Quelle: Christian Schmettow (Archiv)
Anzeige
Alt Ruppin

Schon wieder ist ein Fahrradfahrer an der Kreuzung der Alt Ruppiner Allee (B 167)  zum Neumühler Weg am Ortseingang Alt Ruppin verletzt worden.

Der 73 Jahre alte Mann fuhr am Freitag auf dem Fahrradweg in Richtung Alt Ruppin. Eine 72 Jahre alte Autofahrerin kam aus dem Neumühler Weg und hatte laut Polizei zunächst am Stop-Schild gehalten. Als sie dann anfuhr, um links abzubiegen, nahm sie dem auf dem Radweg der Hauptstraße von rechts kommenden Fahrradfahrer die Vorfahrt.

Anzeige

Der Fahrradfahrer stürzte und wurde dabei leicht verletzt, musste aber nicht vor Ort behandelt werden.

Ein Carport versperrt zusätzlich den Blick

Regelmäßig kommt es an der Kreuzung zu Unfällen, weil der Radweg in Richtung Alt Ruppin dort auf der „falschen“ Straßenseite verläuft. Zusätzlich versperrt den Autofahrern dort ein Carport den Blick auf vorfahrtsberechtigte Fahrradfahrer.

Im Dezember fuhr ein Autofahrer dort sogar einen elf Jahre alten Jungen an, der auf dem Radweg entlang der Bundesstraße fuhr. Aus dem Neumühler Weg wollte ein Mann mit einem Auto auf die Straße biegen und nahm dem Kind dabei die Vorfahrt. Der Mann stieg kurz aus, sprach den Jungen an und beging danach Unfallflucht.

Von MAZ-online