Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Ein Reifenschlitzer ist in Neuruppin am Werk
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin

Zerstochene Autoreifen: Ein Reifenschlitzer ist in Neuruppin am Werk

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 22.12.2020
Immer wieder kommt es in der Region zu zerstochenen Reifen.
Immer wieder kommt es in der Region zu zerstochenen Reifen. Quelle: privat
Anzeige
Neuruppin

Schon wieder sind im Neuruppiner Stadtgebiet Autoreifen zerstochen worden. Bei einem Audi Q 5, der in der Nacht zu Montag in der Klosterstraße abgestellt war, zerstach ein Unbekannter den vorderen linken Reifen. Der Schaden: 500 Euro.

Bei einem Peugeot wurden am Montag zwischen 12.30 und 18.45 Uhr die beiden vorderen Reifen zerstochen. Der Wagen stand auf dem Parkplatz des Real-Marktes. Der Schaden auch in diesem Fall: 500 Euro.

Im Schutz der Dunkelheit sticht der unbekannte Reifenzerstörer zu. Quelle: Joachim Wilisch

Bei einem in der Heinrich-Rau-Straße abgestellten Opel Astra ist ebenfalls der vordere linke Reifen beschädigt worden. Schaden: 200 Euro.

Bereits am Sonntagabend hatte eine Frau einen unbekannten Mann beobachtet, als dieser in der Puschkinstraße die Reifen eines Mercedes und eines VW zerstach. Obwohl die Zeugin sofort die Polizei informierte, konnte der Reifenschlitzer nicht gefasst werden. Er soll eine Warnweste getragen haben.

In allen Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. „Ein Zusammenhang zwischen den Taten kann nicht ausgeschlossen werden“, sagt Neuruppins Polizeisprecherin Dörte Röhrs.

Lesen Sie auch:

Brandserie hält Neuruppin in Atem

Neuruppiner Polizei fasst mutmaßlichen Brandstifter

Von Katharina Kastner