Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Zwei Hündinnen am Bahnhof West gefunden
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Zwei Hündinnen am Bahnhof West gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 24.04.2019
Am Bahnhof West wurden ein Pinscher-Mischling und ein Chihuaha-Mischling gefunden. Quelle: Tierpension und Tierheim Papenbruch
Neuruppin

Am Dienstagabend hat eine Frau am Neuruppiner Bahnhof West zwei angeleinte Hündinnen entdeckt, deren Besitzer nicht zu sehen war. Als nach etwa 20 Minuten immer noch niemand auftauchte, brachte die 32-jährige Berlinerin die Fundhunde zur Polizei. Die Tiere wurden als Fundsache aufgenommen und in die Obhut von Tierheimchef Sven Galle übergeben, wie die Polizeisprecherin Dörte Röhrs erklärte.

Bei den Fundhunden handle es sich um einen etwa anderthalb bis zwei Jahre alten Chihuaha-Mischling und einen etwa vierjährigen Pinscher-Mischling, sagt Sven Galle, Leiter des Tierheims und der Tierpension Papenbruch. „Das sind beides sehr gut gepflegte Tiere.“ Der Pinscher-Mischling ist nach Polizeiangaben gechipt.

Wer etwas über die Besitzer der Fundhunde weiß oder die Tiere bei sich aufnehmen möchte, kann sich im Tierheim Papenbruch unter 03394/40 01 60 melden.

Von Hannah Rüdiger

Fontane konnte ein ziemlicher Macho sein, seine Frau war dagegen geduldig und verständnisvoll. Bei der Lesung der Fontaneschen Ehebriefe von Rainald Grebe und Tilla Kratochwil blieb dem Publikum oftmals der Mund weit offen und das Lachen im Hals stecken angesichts des Dichters Äußerungen.

27.04.2019

Kann Neuruppin die Wilhelm-Gentz-Schule sanieren, ohne dafür rund 15 Millionen Euro auszugeben? Bisher scheint das unmöglich. Aber könnte nicht die städtische Wohnungsbaugesellschaft NWG das teure Vorhaben für die Stadt übernehmen?

23.04.2019

Noch vor ein paar Jahren hatte Neuruppin gehofft, den Zuschuss für ihre Tochterfirma Inkom nach und nach verringern zu können. Inzwischen ist klar: Das klappt nicht. Statt weniger soll die Inkom künftig deutlich mehr Geld bekommen.

26.04.2019