Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Polizei und Feuerwehr posten Notrufe im Minutentakt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Polizei und Feuerwehr posten Notrufe im Minutentakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 26.04.2019
Am Freitag absolvierten Polizei und Feuerwehr in Nordwest-Brandenburg einen gemeinsamen Twitter-Marathon. Quelle: picture alliance / Daniel Bockwo
Neuruppin

In einem Twitter-Marathon berichteten die Polizei Brandenburg und die Feuerwehr-Regionalleitstelle Nordwest zwölf Stunden lang live über ihre Einsätze. Die gemeinsame Aktion begann am Freitag um 13 Uhr.

Unter dem Hashtag #GemeinsamimEinsatz teilten Feuerwehr und Polizei Notrufe und Details zu ihren Einsätzen in der Prignitz, in Ostprignitz-Ruppin, im Havelland und in Potsdam.

Schon wenige Minuten nach Beginn des Twitter-Marathons hatte die Polizei einen Verkehrsunfall mit Sachschaden in Rathenow zu vermelden. Fast zeitgleich berichtete die Feuerwehr von einem Elektrobrand in Potsdam. Von da an kamen im Fünf-Minuten-Takt neue Meldungen hinzu.

Einsätze im Minutentakt

Freitags herrscht in den Leitstellen von Polizei und Feuerwehr Hochbetrieb, wie Polizeisprecher Torsten Herbst erklärte. Und auch an diesem Freitag hatten die Einsatzkräfte viel zu tun.

Im Laufe des Tages rückte die Brandenburger Polizei zu zahlreichen Einsätzen im Nordwesten des Landes aus, darunter Verkehrsunfälle, Schlägereien und Ladendiebstähle. Die Feuerwehr löschte unter anderem einen Brand in Teltow.

Aus Ostprignitz-Ruppin und der Prignitz kamen bis zum frühen Abend nur vereinzelt Einsatzmeldungen, darunter ein Flächenbrand bei Buskow (Ostprignitz-Ruppin), eine Schlägerei in Perleberg (Prignitz) und ein Hund auf der Fahrbahn zwischen Pritzwalk und Birkenfelde (ebenfalls Prignitz).

Erklärungen für den richtigen Notruf

Zwischendurch nutzten Feuerwehr und Polizei das soziale Netzwerk, um Anleitungen für Notrufe zu verbreiten und zu erklären, wann man die 110 und wann man besser die 112 wählt.

Unter dem Hashtag #NoNotruf, den die Polizei bundesweit nutzt, teilte die Landespolizei außerdem Fälle, die gar kein echter Notruf sind. Ein Beispiel dafür sind fremde Butterbrote auf dem Autodach, wie dieser Tweet zeigt:

Auch die Feuerwehr twitterte unter #NoNotruf und verwies direkt an die richtige Anlaufstelle:

Derzeit folgen 30.400 Menschen dem Twitter-Kanal der Polizei Brandenburg. Den Kanal der Feuerwehr Potsdam abonnieren fast 3.800 Nutzer.

Von Hannah Rüdiger

Wacholder, Liebstöckel oder Wasserliesch – die Ausstellung „Fontanes Pflanzen“ präsentiert im Neuruppiner Tempelgarten Blumen und Kräuter, die in Fontanes Werk Erwähnung finden. Als Apotheker hatte Fontane eine fundierte botanische Ausbildung genossen. Keine Pflanze wird bei ihm zufällig beschrieben.

29.04.2019

Ein 62 Jahre alter, gehbehinderter Mann bekam 50 Euro von seinem Vater. Doch er hatte nicht lange Freude daran.

26.04.2019

Seit mehr als 30 Jahren sammeln der gebürtige Neuruppiner Lutz Malaschöwski und seine Frau Barbara, um für arme Menschen in Sri Lanka feste Wohnhäuser bauen zu können. Heute lebt Malaschöwski in Iserlohn, doch Neuruppin lässt ihn nicht los.

29.04.2019