Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt Seit 25 Jahren Jugendfeuerwehr
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt Seit 25 Jahren Jugendfeuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 29.05.2018
Für ihren erfolgreichen Löscheinsatz an der Holzhausattrappe erhielten die jungen Feuerwehrleute viel Beifall. Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Zernitz

Die Zernitzer und auch viele Besucher von außerhalb erlebten am Sonnabend so etwas wie ein kleines Dorffest. Festzelt, Hüpfburg, Getränkewagen und eine bunte Menschenmenge füllten das Gelände rund ums Feuerwehrgerätehaus.

Anlass war ein durchaus besonderes Jubiläum: Die Jugendfeuerwehr des Dorfes feierte ihr 25-jähriges Bestehen. „Ich glaube, das ist die älteste Jugendfeuerwehr im Amtsbereich“, sagte Amtsdirektor Dieter Fuchs, der neben Vertretern des Landkreises, des Kreisfeuerwehrverbandes und vielen anderen zum Gratulieren gekommen war.

Anzeige

Nachwuchs bedeutet Zukunft

Ortswehrführer Tino Sachs erinnerte an die Gründung der Zernitzer Jugendfeuerwehr 1993. 13 Mitglieder habe sie damals gezählt. Aktuell seien es 14. Doch hinzu komme ja die seit 2014 bestehende Gruppe der Kinderfeuerwehr mit immerhin sechs Mitgliedern zwischen sechs und acht Jahren. „Die Nachwuchsarbeit sichert die Zukunft unserer Wehr.“

Jugendwartin Susann Heller und Ortswehrführer Tino Sachs konnten am Sonnabend viele Besucher in Feierlaune begrüßen. Quelle: Alexander Beckmann

Sachs würdigte insbesondere das Engagement der Jugendwarte: „Sie opfern viel Freizeit und eignen sich besondere Kenntnisse an – zum Beispiel im pädagogischen Bereich.“ Das alles geschehe zusätzlich zur normalen Ausbildungs- und Einsatztätigkeit als Feuerwehrmann oder -frau.

Spiel, Spaß und Lernen

Als Kreisjugendwehrwart lobte Annette Staacks-Janke die Aktivität des Zernitzer Nachwuchses: „Neben Spiel und Spaß habt ihr euch auch mit dem Ernst der Feuerwehrtätigkeit vertraut gemacht.“

Als Kreisjugendwehrwart gratulierte auch Annette Staacks-Janke dem Zernitzer Feuerwehrnachwuchs. Quelle: Alexander Beckmann

Das stellten die Kinder dann bei ihrem Löscheinsatz am brennenden Holzhäuschen öffentlich unter Beweis. Die Erwachsenen zeigten ihr Können beim Aufbrechen eines Unfallautos. Spaßig bis wissenswert war die „Modenschau“ mit historischen Feuerwehrausrüstungen.

Bürgermeisterin ist stolz

Die Bürgermeisterin von Zernitz-Lohm Sigrid Schumacher war unverhohlen stolz: „Es ist ein besonderes Erlebnis für eine Bürgermeisterin, so eine tolle Feuerwehr zu haben.“ So viel Einsatz sei ja keine Selbstverständlichkeit mehr. Um die Zukunft der Jugendfeuerwehr mache sie sich derzeit keine Sorgen: „Wir hatten dieses Jahr schon eine Geburt im Dorf und mindestens vier kommen noch.“

Von Alexander Beckmann

Neustadt Zernitz-Bahnhof - Eisern verheiratet
27.05.2018