Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt Jeder Tag bringt neue Orgelmusik
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt Jeder Tag bringt neue Orgelmusik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 14.05.2019
Die Lütkemüller-Orgel in der Großderschauer Kolonistenkirche wird 160 Jahre alt. Quelle: Pfarrsprengel Sieversdorf
Großderschau

Die direkt hinter der Kreisgrenze zum Havelland gelegene Kolonistenkirche Großderschau wartet ab kommenden Sonntag, dem 19. Mai, sieben Tage lang in Folge mit Musik auf. Anlass ist der 160. „Geburtstag“ der Großderschauer Orgel. „Wir haben uns zum Jubiläum spontan ein Programm einfallen lassen“, kündigt Pfarrer Lars Haake aus Sieversdorf an, zu dessen Sprengel auch Großderschau gehört.

1859 hatte Friedrich Heinrich Lütkemüller das Instrument erbaut. Quelle: Pfarrsprengel Sieversdorf

1859 hatte der Wittstocker Orgelbauer Friedrich Heinrich Lütkemüller (1815 bis 1897) die rund 80 Jahre zuvor errichtete Kolonistenkirche mit einem Instrument ausgestattet. 2012 wurde die Orgel umfassend restauriert. Der Orgelsachverständige Joachim Wauer aus Wittenberge schrieb damals: „Ein Instrument, das lange verstummt war, kann nun wieder erklingen, und dies nicht irgenwie, sondern durchaus klangschön und mit vielen Möglichkeiten.“

Gleich mehrere Organisten aus der Region werden diese Möglichkeiten nun anlässlich des kleinen Jubiläums vorstellen. Eingeladen hat dazu die Kirchengemeinde Sieversdorf, Hohenofen, Dreetz und Großderschau.

Gäste aus Havelberg machen den Anfang

Die Eröffnung der Orgelwoche wird am kommenden Sonntag um 17 Uhr vom Havelberger Domkantor Matthias Bensch und dem Havelberger Vokal- und Instrumentalensemble gestaltet. Auf dem Programm stehen vier- bis sechsstimmige Chorwerke aus dem 16. bis 18. Jahrhundert sowie einige Gospels aus jüngerer Zeit. Außerdem erklingt ein barockes Flötentrio von Quantz sowie Orgelmusik von Bach, Mozart und Mendelssohn.

Das Havelberger Vokal- und Instrumentalensemble musiziert unter der Leitung von Domkantor Matthias Bensch. Quelle: Kantorat Havelberg

Jeweils um 17 Uhr folgen bis Sonntag, den 26. Mai, täglich weitere Konzerte.

Für Montag, den 20. Mai, hofft die Kirchengemeinde auf einen Besuch der Konzertpianistin Jihyun Kim. Ein Programm steht noch nicht fest.

Musiker aus der Region greifen in die Tasten

Am Dienstag, dem 21. Mai, musiziert Maren Müller aus Wusterhausen auf der Großderschauer Orgel. Die selbstständige Kirchenmusikerin will Stücke aus dem aktuellen Choralbuch „Singt Jubilate“ zu Gehör bringen.

Auch der nächste Gast reist aus Wusterhausen an: Kantorin Hayan Kim wird sich am Mittwoch, dem 22. Mai, Bach, Sweelinck und Frescobaldi widmen. Außerdem will sie ihr Lieblingsstück „Pachelbels Ciacona“ und eine berühmte Kanon-Variante sowie Werke von Mendelssohn spielen.

Christopher Sosnick war von 2014 bis 2016 ebenfalls Kantor in Wusterhausen. Inzwischen wirkt er unter anderem in Teltow. In Großderschau will er am Donnerstag, dem 23. Mai, die Musikwünsche der Besucher erfüllen. Jeder kann zu Beginn des Konzertes Ideen beisteuern, die Sosnick dann musikalisch umsetzt.

Melodien aus vielen Jahrhunderten

Der Kyritzer Kantor Michael Schulze hat am Freitag, dem 24. Mai, seinen Auftritt in der Kolonistenkirche. Auf seiner Liste stehen Werke aus dem 17. Jahrhundert bis in die Neuzeit. Auch Bach, Händel und Mendelssohn Bartholdy sind vertreten.

Orgelbauer Matthias Beckmann aus Friesack wird die Möglichkeiten des Großderschauer Instruments vorstellen. Quelle: MAZ-online

Orgelbaumeister und Restaurator Matthias Beckmann aus Friesack und Organist Axel Bayerl aus dem mecklenburgischen Dargun werden am Sonnabend, dem 25. Mai, die klanglichen Möglichkeiten der Großderschauer Lütkemüller-Orgel anhand verschiedener kurzer Stücke vorstellen.

Den Abschluss der Orgelwoche bildet am Sonntag, dem 26. Mai, der Auftritt des jungen Neustädters Marvin Lindner, der derzeit in Dresden unter anderem Kirchenmusik studiert. Er wird das Programm seiner Zwischenprüfungen in den Fächern Orgelliteratur sowie Orgelimprovisation präsentieren. Dazu gehören beispielsweise Werke von Bach, Buxtehude, Gigout und Knecht.

Auch der Kolonistenhof feiert

In Großderschau feiert das Museum Kolonistenhof an jenem Sonntag auch sein Frühjahrsfest. Ab 11 Uhr steht dabei diesmal die Hirse im Mittelpunkt. Außerdem gibt es einen Handwerker- und Bauernmarkt, Musik, Vorführungen und ein Bühnenprogramm.

Von Alexander Beckmann

Der erste Bauabschnitt im Gutspark Plänitz ist abgeschlossen. Gräben wurden in den vergangenen Wochen freigelegt. Bäume beschnitten und gefällt. Stege gebaut. Nun sollen die Neupflanzung und der Wegebau folgen.

16.05.2019
Neustadt Kommunalwahl in Stüdenitz und Schönermark - So soll der nächste Spagat zwischen den zwei Dörfern gelingen

In kaum einer anderen einst fusionierten Doppelgemeinde der Region gilt es, die Interessen der Orte wieder so zusammenzubringen wie in Stüdenitz und Schönermark. Dort tritt Bürgermeister Gerhard Wilke aus Schönermark nicht mehr an. Beerben will ihn nun Erwin Jahnke aus Stüdenitz.

13.05.2019

Immer wieder verletzen sich Feuerwehrleute im Dienst. Warum setzen sie sich trotzdem der Gefahr aus, und wie werden sie versorgt? Ein Betroffener, ein stellvertretender Kreisbrandmeister und ein Seelsorger erzählen.

10.05.2019