Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt CSI verspricht Springreiten auf Top-Niveau
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt CSI verspricht Springreiten auf Top-Niveau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 04.10.2018
Tausende Besucher kommen Jahr für Jahr, um in Neustadt Springreiten auf höchstem Niveau zu erleben. Quelle: Alexander Beckmann
Neustadt

Allmählich rückt die Neustädter Graf-von-Lindenau-Halle wieder in den Fokus des internationalen Reitsports. Vom 9. bis 13. Januar kämpfen Springreiter aus verschiedenen Nationen, gestandene Profis ebenso wie ambitionierte Neulinge, beim CSI Neustadt-Dosse um Titel, Preise und Weltranglistenpunkte. Auf der Internetseite csi-neustadt-dosse.de läuft schon der Countdown: knapp 100 Tage noch.

Die Vorbereitungen auf die 19. Auflage des „Concour de Saut International“, wie so ein internationales Springreiten für alle Altersklassen im Fachjargon genannt wird, sind umfangreich. Während der Kartenverkauf jetzt begonnen hat, sei die Ausschreibung für die Sportler noch in Arbeit, berichtet Julia Billmann vom Veranstalter ESE (Equestrian Sport Events Herbert Ulonska). „Die Starter melden sich bis Mitte Dezember.“

Voraussichtlich werden die meisten Anmeldungen wieder aus dem Inland kommen. Aber das CSI lockte von seinen Anfängen an auch ausländische Sportler nach Neustadt. Im Januar 2017 waren zwölf Nationen vertreten. Beliebt ist das Turnier – übrigens das größte seiner Art in Brandenburg – vor allem, weil es ganz gezielt auch jungen Pferden und Reitern die Möglichkeit bietet, Erfahrungen im hochkarätigen Springsport zu sammeln.

Am Programm wird gearbeitet

Die Programmdetails für den Januar stehen noch nicht fest, erklärt Julia Billmann. Neben der langen Reihe von Wertungsprüfungen wird aber wohl auch der Showteil wieder eine bedeutende Rolle spielen. In den Vorjahren gehörte beispielsweise die Hengstshow des Neustädter Haupt- und Landgestütes regelmäßig zu den Highlights.

Das Gestüt spielt bei dem Turnier sowieso eine ganz wichtige Rolle. Die Neustädter Pferde­experten tragen mit ihrer Erfahrung maßgeblich zum reibungslosen Anlauf der Veranstaltung bei, stellen Helfer, Technik und nicht zuletzt auch Platz für die Unterkünfte vor allem der vierbeinigen Teilnehmer bereit.

Vielleicht noch mehr Pferdesport

Es ein echtes Novum wäre es, wenn sich diese Ankündigung Julia Billmanns bewahrheitet: „Es wird vielleicht ein Dressurprogramm geben.“ Ganz spruchreif ist das noch nicht. Doch Herbert Ulonska, Unternehmenschef des CSI-Veranstalters ESE hegt seit Jahren Ambitionen, das reitsportliche Angebot in Neustadt auszubauen.

Gemeinsam mit der Stadt Neustadt, dem Haupt- und Landgestüt und dem Landespferdezuchtverband übernahm Ulonska 2017 den Betrieb der Graf-von-Lindenau-Halle, deren Zukunft bis dahin recht unsicher erschien. Die Firma ESE steht dabei für den kaufmännisch-organisatorischen Teil der Kooperation.

Viel los in der Lindenau-Halle

Dazu gehört die Vermarktung als Veranstaltungsort. „Es läuft gut“, schätzt Julia Billmann ein. „Jetzt kommt wieder das große Oktoberfest mit der Holz-Band.“ Am kommenden Sonnabend, dem 6. Oktober, wird sich zeigen, ob sich der Publikumserfolg der Premiere vom vergangenen Jahr wiederholt.

Schon am Wochenende darauf sei in der Halle wieder Springreitsport zu erleben. Vom 16. bis 17. November ist sie dann Veranstaltungsort des „Schaufensters der Besten“, und damit des jährlichen Höhepunktes der Pferdezucht in Brandenburg – inklusive Körung, Reitpferdeauktion und Show.

Am 1. und 2. Dezember wird die Weihnachtsgala des Haupt- und Landgestütes wieder Tausende von Besuchern in die Halle ziehen.

Eintrittskarten für das CSI 2019 lassen sich ab sofort im Internet unter csi-neustadt.de bestellen.

Von Alexander Beckmann

Zu einem tragischen Unfall kam es am Mittwochmorgen bei Zernitz (Ostprignitz-Ruppin). Eine 17-Jährige war mit ihrem Krad von der Straße abgekommen und gegen die Leiplanke geprallt. Sie starb noch an der Unfallstelle.

04.10.2018

Die Papierfabrik Hohenofen lud mit der Kreativwerkstatt „Muckout“ und dem Eichhörnchenverlag am Tag der deutschen Einheit zum Türöffnertag ein und boten eine Bastelwerkstatt an. Die Aktion gehörte zum bundesweiten Türöffnertag mit der Sendung mit der Maus.

03.10.2018

Die Roddahner Putenmast war am Montag Thema der Stadtverordneten in Neustadt: Der Geschäftsführer weist Vorwürfe der örtlichen Bürgerinitiative zurück und sieht sich verleumdet.

02.10.2018