Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt CSI: Wachmann greift Gestütsmitarbeiter an
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt CSI: Wachmann greift Gestütsmitarbeiter an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 12.01.2020
Beim CSI in Neustadt, hier die Abendveranstaltung am Samstag. Quelle: Alexander Beckmann
Neustadt

Er sollte eigentlich für Ruhe und Ordnung sorgen, stattdessen griff er einen völlig harmlosen Mitarbeiter an: Beim Internationalen Reit- und Springturnier CSI in Neustadthat ein Wachmann einen Mitarbeiter des Landgestütes grundlos mit Pfefferspray attackiert und verletzt.

Der Wachmann, ein 21-Jähriger aus Berlin, der laut Polizeibericht bereits „polizeibekannt“ ist, stellte sich dem 33-jährigen Gestütsmitarbeiter am Samstag um 5.50 Uhr in den Weg. Er forderte ihn auf, stehen zu bleiben, es kam zu einer Diskussion, und plötzlich attackierte der Wachmann den Gestütsmitarbeiter ohne jeden Anlass mit Pfefferspray.

Mitarbeiter flüchtet – der Wachmann hinterher

Der Mitarbeiter flüchtete in einen Sozialraum des Gestütes, doch der Wachmann folgte ihm und sprühte ihn erneut mit Reizgas ein. Nur weil der Mann dabei auch selbst Reizgas in die Augen bekam, ließ er von weiteren Attacken ab.

Der Gestütsmitarbeiter musste medizinisch behandelt werden, konnte aber danach wieder von den Rettungssanitätern entlassen werden. Warum der Security-Mann angenommen hatte, dass von dem Mitarbeiter eine Gefahr ausgeht, war bis gestern völlig unklar.

Wachmann hatte Alkohol und Drogen konsumiert

Bei der Befragung des außer Kontrolle geratenen Wachmanns stellte der an den Tatort gerufene Polizeibeamte allerdings fest, dass der Wachmann offenkundig berauscht war. Er hatte nicht nur Alkohol konsumiert, sondern offenbar auch Cannabis, Amphetamine und Kokain.

Der berauschte Wachmann wurde an seinen Vorgesetzten bei der Berliner Sicherheitsfirma übergeben, gegen ihn wurden Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Verstoß gegen das Waffengesetz und gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Von MAZ-online

Die 20. Auflage des Springreitturniers CSI in Neustadt zeigte sich besonders strahlend. Am Wochenende feierten Sieger, Platzierte und hunderte Gäste bis in den Sonntagmorgen.

12.01.2020

Jede Menge ausgediente Weihnachtsbäume gingen am Wochenende bei der Neustädter Feuerwehr in Flammen auf. Dazu gab es Rummelbetrieb, heiße Getränke und Bratwurst.

12.01.2020

Mit etwa 170 aktiven Einsatzkräften konnten die Feuerwehren des Amtes Neustadt im vergangenen Jahr ihre Mannschaftsstärke bewahren. Die trotzdem steigenden Anforderungen waren Thema der Jahresdienstversammlung am Freitag.

11.01.2020