Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt Beim Tanz sprang der Funke der Liebe über
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt Beim Tanz sprang der Funke der Liebe über
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 05.06.2019
Am Donnerstag feiern Elfriede und Hartmut Gast aus Neustadt ihren diamantenen Hochzeitstag. Quelle: André Reichel
Neustadt

Elfriede und Hartmut Gast feiern am Donnerstag ihren diamantenen Hochzeitstag. Mit den beiden Kindern, dem einzigen Enkel und dem Urenkel sowie einigen guten Freunden und Bekannten feiern sie diesen Jubiläumstag in Kampehl.

Erste Begegnung beim Tanz

In diesem Dorf sind sich damals Elfriede und Hartmut Gast beim Tanz drei Jahre vor ihrer Hochzeit zum ersten Mal begegnet. „Erst hat sie mich abblitzen lassen, doch beim zweiten Versuch hat es geklappt“, erinnert sich Hartmut Gast.

Ein Bild vom Hochzeitstag. Quelle: André Reichel

Der heute 82-Jährige ist in Königsberg zur Welt gekommen. Seine Eltern hatten unweit der Stadt einen Bauernhof. Im Januar 1945 begann die Flucht mit dem Pferdewagen über das zugefrorene Haff. In Danzig geriet die Familie jedoch in Kampfhandlungen, bei denen Hartmut Gast schwer verletzt wurde. Erst im August 1945 konnte die Familie weiterziehen.

Neue Heimat Neustadt

In Neustadt begann ein neues Kapitel für den damals Achtjährigen. Dort ging er zur Schule und wurde rasch heimisch. 1953 fing er bei der Maschinen- und Traktorenstation (MTS) in Neustadt an zu arbeiten und blieb dort bis 1960 tätig. Zwischenzeitlich machte der Neustädter ein Fernstudium. 1960 zog das junge Paar auch in Neustadt in eine gemeinsame Wohnung ein.

Elfriede Gast ist 1938 in Berlin-Lübars zur Welt gekommen. Ihr Vater war Schweißer in einer Fabrik. Die Mutter kümmerte sich um die Kinder. Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges wurden Elfriede Gast und ihre Geschwister zur Oma nach Stölln geschickt. Das Elternhaus blieb unbeschädigt, so dass die Familie nach dem Krieg dort wieder einziehen konnte.

Bauerngehöft in Bartschendorf übernommen

1950 zog die Familie jedoch wieder aufs Land. In Bartschendorf übernahm die Familie ein Bauerngehöft. Nach der Schule in Dreetz arbeitete Elfriede Gast bis zur Hochzeit im Juni 1959 als Milchkontrolleur.

Später als Neustädterin arbeitete sie im Ort unter anderem als Verkäuferin und später bis nach der Wende als Bürokraft beim ACZ.

Auch Hartmut Gast ging nach der Hochzeit beruflich neue Wege. Bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1993 war er Ausbilder in der Landwirtschaftsschule in Wusterhausen. Später engagierte er sich sehr stark ehrenamtlich, wofür er 2011 den Bundesverdienstorden bekam.

Von André Reichel

Große Gelege, gut versorgte Jungtiere – den Schleiereulen geht es in diesem Jahr ausgezeichnet. Bei der aktuellen Beringungsaktion in Zernitz-Lohm zählten Experten fast 50 Prozent mehr Tiere als 2018.

08.06.2019
Kyritz Hitzewelle im Kleeblatt - Entweder abkühlen oder aushalten

Es gibt diverse Wege, die Hitze zu überstehen: bei minus 18 Grad in einer Neustädter Supermarkt-Kühlzelle, mit Schülern und Lehrern im Strandbad Wusterhausen oder als Frühaufsteher beim Kyritzer Bauhof.

07.06.2019

Ein Auto und ein Anhänger sind bei einem Verkehrsunfall zwischen Breddin und Damelack umgekippt. Der 87-jährige Autofahrer war aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen.

04.06.2019