Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt MAZ-Serie: Lohm im Wandel der Zeit
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt MAZ-Serie: Lohm im Wandel der Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 05.01.2019
Damals und heute in Lohm Quelle: Matthias Anke
Lohm

In Lohm wird Gemeinschaft groß geschrieben. Alljährlich steht dafür seit 2015 nach einer Idee des Dorfvereins eine besondere Aktion: Das Straßenfrühstück. Auf der Fahrbahnmitte finden sich dann sämtliche Bewohner ein. „Das ist eine richtig tolle Dorfgemeinschaftsaktion geworden“, sagt Sigrid Schumacher, Bürgermeisterin von Zernitz Lohm, die selbst in Lohm lebt.

Zernitz und Lohm haben sich Ende 1997 zur Doppelgemeinde im Amt Neustadt zusammengeschlossen. In der MAZ-Serie damals und heute kann man erleben, wo die Gemeinde sich verändert hat und wo nicht. Alte und aktuelle Ansichten des Ortes stehen sich hier gegenüber.

Mit den Zernitzern bilden die Lohmer seit dem freiwilligen Zusammenschluss Ende 1997 eine Doppelgemeinde im Amt Neustadt. Das letzte große Jubiläum erfolgte dort 2016: Der ersten urkundlichen Erwähnung nach, wurden 680 Jahre Lohm gefeiert. Im zurückliegenden Jahr stieg in dem Dorf dann das zweite große, gemeinsame Dorffest für Zernitz-Lohm. Im Vorjahr hatte es die Premiere dessen in Zernitz gegeben, das nun in diesem Jahr wieder an der Reihe sein wird.

Der Ortsname Lohm soll aus dem Slawischen stammen und „Wind“ oder „Windbruch“ bedeuten. Über Jahrhunderte und bis 1945 prägten derer von Kröcher als Guts- und Patronatsherren die Ortsgeschichte mit. Zwei Güter entstanden: Lohm I im Norden und Lohm II südlich der Dorfmitte. Während das Schloss am südöstlichen Dorfeingang heute längst saniert ist, bleibt Lohm I noch eine Weile Baustelle. Schritt für Schritt geht es dort aber vorwärts und so auch in diesem Jahr. Und was sonst noch so los ist, darüber wird sich unter anderem auch beim nächsten Straßenfrühstück wieder ausgetauscht. Ganz bestimmt.

Von Matthias Anke

Die Sieversdorf-Hohenofener Gemeindevertreter eröffnen in diesem Jahr den kommunalpolitischen Reigen in der Region, und das aus gleich mehreren Gründen.

03.01.2019

Nach der bevorstehenden Neubemalung des Altarraumes steht in Stüdenitz ein nächstes Projekt in den Startlöchern: eine Dauerausstellung über die Pfarrerin und Schriftstellerin Eva Hoffmann-Aleith.

02.01.2019

Zahlreiche Möglichkeiten gibt es in diesem Jahr zur Blutspende in Breddin, Kyritz, Neustadt und Wusterhausen. Anbei die Übersicht über die Termine des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost im Altkreis Kyritz.

05.01.2019