Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt Damelacker Sommer beginnt am Osterfeuer
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt Damelacker Sommer beginnt am Osterfeuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 12.04.2019
Zum Osterfeuer in Damelack treffen sich Nachbarn, Freunde und Familien vor der Dorfkirche.
Zum Osterfeuer in Damelack treffen sich Nachbarn, Freunde und Familien vor der Dorfkirche. Quelle: André Reichel
Anzeige
Damelack

 Zu Ostern beginnt in Damelack der Sommer, und zwar der „Damelacker Sommer“. Mit dieser Veranstaltungsreihe versucht der Förderverein zur Erhaltung der Kirche in Damelack seit 2005 in enger Kooperation mit der örtlichen Kirchengemeinde die Sanierung der gut 100 Jahre alten Dorfkirche voranzubringen. Längst haben sich der „Damelacker Sommer“ und die mit ihm verbundene „Damelacker Kaffeetafel“ als heißer Tipp für Kulturfreunde etabliert.

Auch die diesjährige 15. Auflage startet mit dem Osterfeuer auf dem Damelacker Dorfanger. Am Sonnabend, dem 20. April, ab 19 Uhr, kann dort jedermann den Frühling feiern. Der Dorf-, Reit- und Fahrverein Florian Geyer und die örtliche Feuerwehr leisten Unterstützung. Wie schon seit Jahren wird Inge Hering aus Wusterhausen mit ihrem Akkordeon und vielen populären Melodien für Unterhaltung sorgen.

Das Osterfeuer in Damelack wird jedes Jahr gut angenommen. Quelle: André Reichel

Am Sonnabend, dem 11. Mai, ab 15 Uhr ist das Havelberger Vokal- und Instrumentalensemble unter der Leitung von Domkantor Matthias Bensch in der Damelacker Kirche zu Gast.

Die „Gospel Friends“ aus Wusterhausen wollen das Haus am Sonnabend, dem 15. Juni, um 15 Uhr mit ganz viel Gesang und natürlich vielen Besuchern füllen. Seit zwei Jahren widmet sich der Chor mit seinen 25 Mitgliedern dem Gospel und verwandten musikalischen Richtungen.

Bekannte Country-, Rock- und Pop-Songs und auch eigene Kompositionen bringt am Sonnabend, dem 7. September, ab 15 Uhr Sängerin und Gitarristin Steffi Schramm zu Gehör.

Der Wusterhausener Gospelchor „Gospel Friends“  wird am 15. Juni in der Kirche singen. Quelle: privat

An die Konzerte schließt sich stets die „Damelacker Kaffeetafel“ mit viel Kuchen aus dem Dorf an. Die Einnahmen aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen und aus den Spenden der Besucher dienen dem Erhalt der Damelacker Kirche. Seit 2005 konnten auf diese Weise beispielsweise der Turm gesichert, die Bauhülle hergerichtet und das Innere aufgefrischt werden.

Jüngste „Baustelle“ war die Orgel. „Sie konnte zwar noch gespielt werden“, berichtet Pfarrer Henning Utpatel, „aber bedingt durch die jahrelangen Bauarbeiten war sie verschmutzt. Ein paar kleinere Schäden gab es auch.“ In den nächsten Tage werde der beauftragte Orgelbauer die Reinigungs- und Instandsetzungsarbeiten abschließen. „Wir hoffen, dann wieder ein Instrument zu haben, das sich gut und regelmäßig spielen lässt.“

Inge Hering aus Wusterhausen wird mit ihrem Akkordeon beim Osterfeuer für Unterhaltung sorgen Quelle: André Reichel

Schon in diesem Jahr wird sich das zeigen: Die Lütkemüller-Gesellschaft, die das Werk des Prignitzer Orgelbauers Friedrich Hermann Lütkemüller zu bewahren sucht, hat das Damelacker Instrument zur „Lütkemüller-Orgel des Jahres 2019“ erklärt.Verbunden ist das mit drei Konzerten am Sonntag, dem 19. Mai, um 15 Uhr, am Sonnabend, dem 6. Juli, um 15 Uhr sowie am Sonntag, dem 20 Oktober, um 14 Uhr.

Am Sonnabend, dem 17. August, ist die Damelacker Kirche zudem Station der „8. Langen Nacht der Dorfkirchen“. Um 21 Uhr ist dann Maria Todtenhaupt an der Konzertharfe, der keltischen Harfe und der Paraguay-Harfe zu erleben.

Von Alexander Beckmann