Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt Olafs Werkstatt in Neustadt ist jetzt Corona-Schnelltest-Zentrum
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt

Neustadt: Olafs Werkstatt ist jetzt Corona-Schnelltest-Zentrum

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 29.04.2021
Ein kostenloser Nasenabstrich ist jetzt auch zweimal pro Woche in Olafs Werkstatt in Neustadt möglich. Die Stadt hatte bisher keine Teststelle.
Ein kostenloser Nasenabstrich ist jetzt auch zweimal pro Woche in Olafs Werkstatt in Neustadt möglich. Die Stadt hatte bisher keine Teststelle. Quelle: Sandra Bels
Anzeige
Neustadt

In der Stadt der Pferde gibt es jetzt auch ein Corona-Schnelltest-Zentrum. Es befindet sich in Olafs Werkstatt in der Robert-Koch-Straße 47. Montagnachmittag gab es die erste Möglichkeit, sich dort testen zu lassen. Das geschieht per Abstrich im vorderen oder hinteren Nasenbereich. Interessenten können wählen, wie sie es möchten und bekommen bei Bedarf auch eine schriftliche Bestätigung über das Ergebnis.

Das Angebot unterbreitet der Verein Esta Ruppin. Die Mitarbeiter Carsten Schultze-Hartmann und Faten Dameer aus Neuruppin gehörten am Montagnachmittag zum mobilen Testteam in Neustadt. Vormittags boten sie die Tests in Fehrbellin an. Dort waren 56 Personen zum Abstrich gekommen. Nachmittags ging es dann in Neustadt weiter, wo das Interesse ebenfalls groß war und sich teilweise eine Warteschlange bildete.

Faten Dameer von Esta Ruppin führt in Olafs Werkstatt Schnelltests durch. Quelle: Sandra Bels

Am Freitag ist das mobile Testteam wieder in Olafs Werkstatt, dann aber nicht am Nachmittag, sondern von 9 bis etwa 11 Uhr. In den folgenden Wochen können sich Neustädter dann immer montags von 14 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 11 Uhr testen lassen. „Wir sind bei den Zeiten flexibel, können auch länger bleiben, wenn der Bedarf da ist“, so Carsten Schultze-Hartmann.

Bis zu 50 Tests am Tag sind möglich in Neustadt

Bis zu 50 Tests pro Tag sind möglich. Anmelden müssen sich Interessenten dafür nicht. Sie können einfach zu Olafs Werkstatt kommen. Am besten gehen sie durch den Biergarten. Die Tests finden im Vorraum des Veranstaltungssaals statt. Bei gutem Wetter können die Getesteten draußen auf ihr Ergebnis warten. Regnet es, dann ist das auch im Saal möglich.

Ein kostenloser Nasenabstrich ist zweimal pro Woche in Olafs Werkstatt in Neustadt möglich – hier mit der zuständigen Testerin Faten Dameer. Quelle: Sandra Bels

Franziska Plän von der Neustädter Amtsverwaltung ist froh darüber, dass Neustadt jetzt auch eine Testmöglichkeit hat. „Wir hatten immer wieder Anfragen und haben die Interessenten dann nach Kyritz ins Testzentrum oder zur Lilien-Apotheke in Wusterhausen geschickt“, sagt sie.

Gesundheitsamt gab in Neustadt die Erlaubnis

Die Erlaubnis, dass die Werkstatt als Testzentrum angeboten werden kann, musste das Gesundheitsamt geben. „Mitarbeiter waren vor Ort und haben sich alles angeschaut“, sagt Werkstatt-Chef Olaf Krause. Dazu gekommen sei es eher aus der Not heraus, sagt er. In Anbetracht der Tatsache, dass auch seine Mitarbeiter sich demnächst vermutlich regelmäßig testen lassen müssen, bemühte er sich darum, eine Möglichkeit in Neustadt dafür zu schaffen und bot schließlich seine eigenen Räume an. Die Amtsverwaltung nahm dann den Kontakt zum Gesundheitsamt auf und kümmerte sich um die Formalitäten.

„Unsere Räume werden ja derzeit sowieso nicht genutzt, zumindest nicht für Veranstaltungen“, sagt Olaf Krause. Er bietet zwar ein Außer-Haus-Geschäft für Essen an, aber Gäste bewirten, das darf er wie alle anderen Gastronomen nicht. Auch alle Veranstaltungen sind abgesagt. Alles, was bis jetzt angedacht war, hat Krause bereits ins nächste Jahr verlegt. „Ich hoffe, dass zum Sommer hin noch irgendwas stattfinden kann“, sagt er.

Von Sandra Bels