Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt Rotarier aus drei Kreisen zu Gast im Gestüt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt Rotarier aus drei Kreisen zu Gast im Gestüt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 16.05.2019
Die Neustädter zeigten den Besuchern aus dem brandenburgischen Nordwesten den schönsten Pferdenachwuchs. Quelle: Alexander Beckmann
Neustadt

So eine Führung bekommt nicht jeder. Gut zwei Stunden nahmen sich die Mitarbeiter des Neustädter Haupt- und Landgestütes am Mittwochabend Zeit, um rund 60 Besucher über ihre Anlagen zu führen und ihnen tiefe Einblicke in die Arbeit der historischen Zuchtstätte zu bieten.

Ex-Landstallmeister Jürgen Müller (l.) nutzte die Gelegenheit, um seinen einstigen Wirkungsort vorzustellen. Quelle: Alexander Beckmann

Die Gäste kamen aus dem ganzen Nordwesten Brandenburgs. Sie sind Mitglieder der Rotarierclubs in Kyritz, Neuruppin, Wittstock, Havelberg und Oranienburg. In vielen Fällen handelt es sich um gut situierte Geschäftsleute oder leitende Angestellte. Sie alle haben es sich als „Gemeinschaft von Berufsleuten“ zum Ziel gesetzt, sich zum einen regional zu vernetzen und zum anderen gemeinnützig aktiv zu werden. Typisch ist der ständige Wechsel der Tagungsorte und der Führungsspitze – man rotiert. Daher auch der Name.

Gemeinnützigkeit und Austausch als Ziel

Der Kyritzer Rotarierclub mit seinen 25 Mitgliedern beispielsweise stiftete gemeinsam mit seinem Neuruppiner Pendant Bücher für Grundschulen der Region. Er unterstützte Kindertagesstätten in Breddin und Zernitz, das Dreetzer Arboretum oder den Sommer-Lese-Club der Kyritzer Stadtbibliothek. Hinzu kommt eine Reihe geselliger Aktivitäten.

International engagiert sich „Rotary International“ mit seinen weltweit über 1,2 Millionen Mitgliedern unter anderem für die Ausrottung der Kinderlähmung und mit einem Schüleraustauschprogramm.

Die Rotarier aus Kyritz, Neuruppin, Wittstock, Havelberg und Oranienburg nutzten ihren Ausflug auch zur Kontaktpflege. Quelle: Alexander Beckmann

Die Idee für einen gemeinsamen Besuch der Neustädter Gestüte sei aus Wittstock gekommen, erklärte am Mittwoch der derzeitige Präsident des Kyritzer Clubs Arnd Müller. Bereits seit einiger Zeit strebe man eine engere Zusammenarbeit über die Grenzen der jeweiligen Region hinaus an. „Die Präsidenten der Clubs haben sich getroffen und gesagt: Wir wollen die Kontakte ein bisschen intensivieren.“ Voriges Jahr hatten sich dazu Mitglieder aus weitem Umkreis bereits zu einem Ausflug in die Kyritz-Ruppiner Heide getroffen.

Gestüt sieht Gäste als Botschafter

Als Geschäftsführerin des Brandenburgischen Haupt- und Landgestütes freute sich Regine Ebert sichtlich über das Interesse. „Ich sehe Sie auch ein bisschen als Botschafter in die ganze Bundesrepublik.“ Der international gute Ruf in der Pferdezucht sei die Grundlage der Neustädter Gestütsarbeit und auch für die Millioneninvestitionen der vergangenen Jahrzehnte in die historische Bausubstanz. „Wir verstehen uns heute als lebendiges Denkmal.“

Junge Reiter und junge Pferde gaben eine Kostprobe ihres Könnens. Quelle: Alexander Beckmann

Wie lebendig das ist, zeigten die Gestütsmitarbeiter und auch Neustadts Ex-Landstallmeister Jürgen Müller, der selbst Rotarier ist, bei Präsentationen einiger ihrer schönsten Pferde, bei Führungen durch die Stallanlagen und die Besamungsstation. Die Gäste wirkten sichtlich beeindruckt. „Sowas bekommst du normalerweise nicht geboten“, freute sich auch der Kyritzer Club-Präsident Arnd Müller.

Von Alexander Beckmann

An der Dreetzer Kirche erneuern Zimmerleute derzeit verrottete Teile des Dachstuhls. Die Baumängel waren im Zuge vorangegangener Arbeiten entdeckt worden und kommen die Gemeinde teuer zu stehen.

16.05.2019

Falko Marhold aus Mechow ist seit Kurzem der Präsident des Kreisanglerverbands Kyritz. Diese Dachorganisation umfasst 19 Vereine mit zusammen rund 1500 Mitgliedern. Der 57-Jährige ist nicht der einzige Neuzugang im Vorstand.

15.05.2019

Im Amt Neustadt läuft seit Montag die jährliche Aktion gegen die Raupen des Eichenprozessionsspinners. Von Fahrzeugen aus besprühen Gebläse die Bäume vor allem an Grünanlagen, Straßen und Wegen.

14.05.2019