Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt Rotarier sind Streuobstfans
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt Rotarier sind Streuobstfans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:10 22.11.2018
Die Kyritzer Rotarier beteiligen sich mit knapp 30 Bäumen an der neuen Streuobstwiese im Arboretum Dreetz.
Die Kyritzer Rotarier beteiligen sich mit knapp 30 Bäumen an der neuen Streuobstwiese im Arboretum Dreetz. Quelle: Foto: Sandra Bels
Anzeige
Dreetz

Der Kleeblatt-Rotary-Club beteiligt sich an der Anpflanzung einer weiteren Streuobstwiese im Arboretum Lüttgen Dreetz. Der aktuelle Club-Präsident Arnd Müller sagt: „Es sind überwiegend alte und ausgefallene Obstsorten.“

Der Mix soll auch dafür sorgen, dass ein Biotop für Insekten entsteht. Müller kennt das aus seiner früheren Tätigkeit unter anderem in Nordrhein-Westfalen. „Dort gibt der Landkreis Geld dazu, wenn Streuobstwiesen erhalten und gepflegt werden“, sagt er. Dort geht es wie auch in der Kleeblattregion um das Erhalten alter Sorten. Außerdem soll der Monokultur entgegen gewirkt werden.

Ein Baum kostet zwischen 150 und 200 Euro

Dank der Rotarier können nun knapp 15 neue Bäume gepflanzt werden. Sie werden komplett von den Mitgliedern bezahlt. „Ein Baum kosten zwischen 150 und 200 Euro“, weiß Müller. Das Projekt wird aufgeteilt. Im kommenden Jahr werden noch einmal genauso viele Bäume gepflanzt. Das Übernimmt Revierförster Roland Protz, der für das Arboretum verantwortlich ist.

Die Idee für die Beteiligung entstand laut Müller nach einem Besuch des Arboretums. Die Rotarier hatten sich dort im August umgeschaut. „Roland Protz hat und alles gezeigt“, so Müller. So sei die Idee entstanden und einstimmig im Club beschlossen worden.

Demnächst vielleicht 2 Mitglieder mehr

Der Kleeblatt-Rotary-Club hat derzeit 24 Mitglieder in Kyritz, Neustadt und Wusterhausen. „Wir hoffen, dass es demnächst noch zwei mehr werden“, so Müller. Mehr konnte er zum eventuellen Zuwachs noch nicht sagen. Der Club gründete sich vor zwölf Jahren – damals initiiert von Pharmazierat Guntram Peter als Beauftragter der Wittstocker Rotarier.

Das Motto „Dienen, Helfen, Gemeinschaft schaffen“ der Rotarier wird gelebt. Die Mitglieder begleiten im Jahr mehrere Aktionen. So unterstützen sie Kitas und Schulen. Zusammen mit dem Neuruppiner Club sorgen die Kyritzer jedes Jahr dafür, dass Zweitklässler der umliegenden Schulen ihre eigenen Lesebücher bekommen.

Rotarier fördern auch den Sommerleseclub

Sie fördern den Sommerleseclub der Kyritzer Stadtbibliothek, damit neuer Lesestoff gekauft werden kann, und verschiedene Kitaprojekte.

Für 2019 haben die Kleeblatt-Rotarier etwas Besonderes auf dem Zettel. Sie haben von einem befreundeten Rotarier eine halbe Tonne Äpfel geschenkt bekommen. „Mehr als 600 Flaschen Apfelsaft kann man sicher davon machen“, so Arnd Müller. Das Mosten übernimmt die Kyritzer Mosterei Wietz, die Finanzierung der Rotary-Club. Der Saft soll dann später an Kindereinrichtungen im Altkreis Kyritz verschenkt werden.

Von Sandra Bels