Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt Kirchturmsanierung kann beginnen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt Kirchturmsanierung kann beginnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 26.08.2019
Die Ukrainer Oleksandr Yushchuk und Maksym Barabalch (l.) spielten in der Vehlgaster Kirche vor einem begeisterten Publikum innerhalb der Reihe „Wassermusiken“. Quelle: Sandra Bels
Vehlgast

Die Sanierung des Kirchturms in Vehlgast beginnt in zwei Wochen. „Der Turm wird zunächst eingerüstet vom Boden bis zur Spitze“, sagt Pfarrer Henning Utpatel. Selbst die Kugel oben drauf muss restauriert werden. „Sie hat etliche Durchschüsse“, sagt er.

Das Gotteshaus gehört zur Kirchengemeinde Breddin-Vehlgast. Die Fusion war 2003. Bis dahin war Vehlgast eine eigenständige Kirchengemeinde. Habe aber nie zu Havelberg gehört, wie man wegen der Zugehörigkeit zu Sachsen-Anhalt vermuten könnte, so Utpatel. „Der Pfarrer kommt seit gut 500 Jahren schon immer von Breddin“, fügt er an.

Förderung über Leader

Ein Großteil des Geldes für die Turmsanierung kommt dennoch aus Sachsen-Anhalt wird über das dortige Leader-Programm gefördert. „Wir sprechen über eine Investition von etwa 90 000 Euro“, sagt der Pfarrer. Die Förderung beträgt 75 Prozent, also etwa 68 000 Euro. Den Eigenanteil bringt die Kirchengemeinde mit Hilfe des Kirchenkreises und Geld von der Landeskirche zusammen.

Die Sanierung des Kirchturms in Vehlgast kann beginnen. Dach und Fassade sind stark geschädigt. Quelle: Sandra Bels

Der Kirchturm ist stark beschädigt. Viele Schieferplatten des Daches sind kaputt und müssen raus. Feuchtigkeit hat der Fassade zu schaffen gemacht. Die Kirchengemeinde hat die Schäden mit einer Drohne dokumentiert.

Wenn das Gerüst steht, kommen die Maurer und wechseln schadhafte Steine an der Fassade aus. Auch an den Fenstern wird gearbeitet. „Was erhalten werden kann, bleibt“, so Utpatel. Ende September wollen die Dachdecker beginnen. Sie werden etwa einen Monat für ihre Arbeiten brauchen, denkt der Pfarrer. Er kündigt außerdem Arbeiten an den Schallluken an. „Vielmehr müssen sie neu getischlert werden“, so Utpatel. Das soll bis Ende Oktober erledigt sein.

Abschluss noch in diesem Jahr

Die Arbeiten werden von der Berliner Architektin Petra Kahlfeldt begleitet. Sie hat einen Zweitwohnsitz in Vehlgast. Utpatel geht davon aus, dass die Arbeiten noch in diesem Jahr abgeschlossen werden können. Die Kirche ist dann eigentlich fertig. „Im Innenraum haben wir in den kommenden Jahren noch einige kleine Sachen zu tun“, sagt er. Dazu gehöre die Neugestaltung des Altarraumes.

Der Innenraum wurde bereits vor zwei Jahren fertig gestellt. Quelle: Sandra Bels

Die Kirchengemeinde organisiert seit Jahren unter dem Titel „Vehlgaster Wassermusiken“ Konzerte. „Dabei kamen bereits einige tausend Euro an Spenden zusammen“, freut sich Utpatel. Erst am Sonntag trat das „Duo Bellissimo“ in der Kirche auf und begeisterte die Besucher.

Konzert mit Klarinette und Tuba

Die Ukrainer Oleksandr Yushchuk und Maksym Barabalch, die in Rostock studieren, spielten auf Klarinette und Tuba Klassik und Pop aber auch bekannte Filmmusiken und Barockes. Hennig Utpatel hatte die beiden im vergangenen Herbst in Stralsund entdeckt, als die auf der Straße musizierten und praktisch vom Fleck weg für Vehlgast engagiert.

Der Name Wassermusiken entstand im Sommer 2013 nach dem zweiten großen Hochwasser in Deutschland. „Damals waren hier rundherum alle Wiesen überschwemmt“, erzählt Utpatel. „Außerdem liegt der Ort ja auch schön am Wasser“, fügt er an.

Von Sandra Bels

Der Bürgermeister von Neustadt, Karl Tedsen, hat am Freitagvormittag erstmals die Neugeborenen des ersten Halbjahrs persönlich begrüßt und die Kita Köritz vorgestellt. Die Eltern bekamen einen Gutschein geschenkt.

23.08.2019

Statt der von vielen befürchteten Inbetriebnahme der Kiesgrube zwischen Zernitz und Holzhausen als eine Deponie tut sich nun ein ganz anderer Weg auf: Das Areal soll als „Geschützter Landschaftsbestandteil“ deklariert werden.

22.08.2019

Auch viele Dorfkindergärten erreichen allmählich ihre Kapazitätsgrenze. In Lögow gab es für die Knirpse am Donnerstag eine Überraschung.

22.08.2019