Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt Weihnachtssingen bei SV Neustadt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt Weihnachtssingen bei SV Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 23.12.2019
Das Weihnachtssingen auf dem Sportplatz soll zur Tradition werden. Quelle: Anja Schael
Neustadt

Weihnachtlich und besinnlich wurde es vergangenen Sonntagnachmittag auf dem Neustädter Sportplatz. Dorthin lud die Fußballabteilung des SV Schwarz-Rot Neustadt e.V. alle Interessierten zum Weihnachtssingen ein.

Viele Besucher zündeten die Friedenskerzen an. Quelle: Anja Schael

Während die Veranstaltung im letzten Jahr aufgrund des Wetters kurzfristig in die Turnhalle verlegt werden musste, fand das Programm dieses Jahr wie geplant auf dem Sportplatz statt. Inspiriert zu solcher Art Veranstaltung wurden die Vereinsmitglieder dabei vom Fußballclub 1. FC Union Berlin, der bereits seit 2003 ein Weihnachtssingen veranstaltet.

Mit bis zu 400 Besuchern gerechnet

Dementsprechend konnte man während des Neustädter Weihnachtssingens auch zwei Karten für das Weihnachtssingen des Berliner Vereins ersteigern.

Bereits vor Beginn der eigentlichen Veranstaltung war das Kuchenbuffet eröffnet und warme wie kalte Getränke und Gegrilltes standen für die Besucher bereit. Karina Legde, Mit-Organisatorin und Leiterin der Abteilung Fußball: „Letztes Jahr waren es 250 bis 300 Leute, die kamen.

Der Chor Querbeet führte durch das musikalische Programm. Quelle: Anja Schael

Dieses Jahr haben wir Essen und Getränke für 400 Besucher eingeplant.“ Für die Veranstaltung wurden zudem im Vorfeld auch Flyer in alle Neustädter Briefkästen verteilt, berichtete Kindertrainerin Katrin Klostermann. Weiter erzählt sie: „Die Kuchen sind auch alle selbst gebacken. Die Eltern haben da ihre Kinder bei den Vorbereitungen für die Veranstaltung unterstützt.“

Weihnachtliche Lieder vom Chor Querbeet

400 Besucher sind es am Ende dann doch nicht geworden, was der Stimmung aber keinen Abbruch getan hat. Nach den Eröffnungsreden, gehalten unter anderem vom Neustädter Bürgermeister Karl Tedsen, erklangen auch schon die ersten Töne des insgesamt einstündigen Programms.

Das Weihnachtssingen auf dem Sportplatz soll zur Tradition werden. Quelle: Anja Schael

Teils mit musikalischer Untermalung, teils A-capella sang der Chor Querbeet allseits bekannte Weihnachtslieder. Mit Liederbüchlein und Friedenskerzen gewappnet, beides wurde vom Verein für die Besucher am Eingang bereitgestellt, konnten Jung und Alt begeistert einstimmen und mitsingen.

Ein Programmhöhepunkt war die Überreichung eines Spendengutscheins über 350 Euro für die weitere Jugendarbeit im Verein. Bürgermeister Karl Tedsen übernahm den feierlichen Akt.

Bernd Lorenz wurde offiziell verabschiedet

Ein weiteres Highlight war die Verabschiedung von Bernd Lorenz. Der ehemalige Leiter der Abteilung Fußball zieht sich nach nunmehr 50 Jahren ehrenamtlicher Vereinsarbeit von allen offiziellen Funktionen zurück.

Beim Publikum kam die Veranstaltung sehr gut an. Vor allem der Gedanke des gemeinsamen Singens aber auch die von der Neustädter Pfarrerin Anja Grätz vorgelesene Weihnachtsgeschichte fand großen Anklang bei den Besuchern.

Von Anja Schael

Nach sechs Jahren Pause hat der Neustädter Schützenverein in diesem Jahr wieder ein Entenschießen veranstaltet. Es fand auf dem eigenen Schießstand für Luftgewehre statt, den die Schützen selbst gebaut hatten.

22.12.2019

Es sah nicht gut aus: Im September verabschiedete sich der bisherige Dorfarzt aus Breddin. Ein Nachfolger schien nicht in Sicht. Doch inzwischen konnte die Gemeinde die Praxisräume sichern und im Januar tritt ein neuer Mediziner an.

20.12.2019

In der Vorweihnachtszeit ist Hochsaison für die Musiker des Evangelischen Posaunenchors Dosseblech aus Sieversdorf. Bis 1. Januar reiht sich ein Auftritt an den nächsten. Die Bläser waren sogar schon einmal an einem Guinnessbuch-Rekord beteiligt.

17.12.2019