Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Bei diesem Brief sollten Sie besonders vorsichtig sein
Lokales Ostprignitz-Ruppin Bei diesem Brief sollten Sie besonders vorsichtig sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 05.10.2018
Die Polizei warnt ausdrücklich davor, das Formular zu unterschreiben. Quelle: dpa
Neuruppin

Mehrere Firmen in Ostprignitz-Ruppin und den Nachbarlandkreisen haben in den vergangenen Tagen per Post oder Fax eine Information zur EU-Datenschutzverordnung von einer Adresse in Oranienburg erhalten. Sie werden dazu aufgefordert, sich eiligst bei der „Datenschutzauskunft-Zentrale“ registrieren zu lassen.

Kosten versteckt im Kleingedruckten

Mit der Unterschrift auf dem mitgeschickten Formular geht man jedoch einen kostenpflichtigen Vertrag ein. Im Kleingedruckten steht, dass man sich – verbindlich für drei Jahre – registrieren lässt und dafür jährlich etwa 498 Euro bezahlen soll.

Polizei rät dringend, genau hinzusehen

Dazu besteht keine Pflicht und die „Datenschutzauskunft-Zentrale“ ist keine Behörde, wenngleich das Schreiben den Eindruck erwecken soll. Die Polizei rät: Nicht überrumpeln lassen und den Text auf dem Dokument genau lesen.

Von MAZonline

Haben Sie am Wochenende schon was vor? Wenn nicht, findet sich hier sicher das Passende. Das Programm in Ostprignitz-Ruppin folgt auf einen Blick. Die Kulturbeiträge finden sich in der Reihenfolge der Orte alphabetisch geordnet von Freitag, 5. Oktober, bis Sonntag, 7. Oktober.

04.10.2018

Für die größte Radtour Brandenburgs steht der Termin 2019 fest. Radler werden diesmal um jede Etappenstadt einen Rundkurs fahren. Städte können sich jetzt für die Teilnahme bewerben.

04.10.2018

Der Landkreis Ostprignitz-Ruppin will mehr Geld ausgeben, um noch moderner Internetleitungen zu verlegen als bisher schon geplant waren. Bald könnten viele Dörfer schneller ins Datennetz kommen als die Städte.

04.10.2018