Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rheinsberg Kreisstraße nach Braunsberg für den Verkehr wieder freigegeben
Lokales Ostprignitz-Ruppin Rheinsberg

Bauarbeiten auf der Kreisstraße zwischen zwischen Schwanow und Braunsberg beendet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 20.07.2021
Das Foto entstand im Mai Schwanow.
Das Foto entstand im Mai Schwanow. Quelle: Henry Mundt
Anzeige
Braunsberg

Für den Verkehr wieder freigegeben wurde der erneuerte Abschnitt der Kreisstraße 6813 zwischen Schwanow und dem Ortseingang von Braunsberg. Die Bauarbeiten, die dort Ende März im Auftrag des Landkreises Ostprignitz-Ruppin begonnen hatten, sind nun abgeschlossen.

Auf einer Länge von insgesamt fast 1,8 Kilometern – 500 Meter in der Ortsdurchfahrt Schwanow sowie knapp 1300 Meter bis Braunsberg – wurde in den vergangenen Monaten die Asphaltschicht erneuert und auf sechs Meter verbreitert, teilte die Kreisverwaltung mit.

Neue Kanäle in Schwanow verlegt

In Schwanow sind innerhalb der Baumaßnahme neue Kanäle, Leitungen, Schächte und Abläufe für die Entwässerung entlang der Straße fertiggestellt worden. Zudem wurden Stromleitungen im Auftrag des Energieversorgers E.DIS verlegt.

Die Gesamtkosten für den Ausbau des Kreisstraßenabschnitts belaufen sich auf 854.000 Euro, wobei 75 Prozent vom Landesbetrieb Straßenwesen gefördert werden.

Zuvor waren an der Kreisstraße 6813 bereits die Abschnitte von der Bundesstraße 122 bis Zechow und von Braunsberg bis zur Kreisstraße 6812 sowie die Ortslage Braunsberg ausgebaut worden.

Von MAZonline