Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rheinsberg Neuer Moorsteg am Dagowsee
Lokales Ostprignitz-Ruppin Rheinsberg Neuer Moorsteg am Dagowsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:39 01.12.2019
Es dauert nicht mehr lange, dann wird dieser neue, sichere Steg das Feuchtgebiet am Dagowsee wieder passierbar machen. Quelle: EU-life-Feuchtwälder
Neuglobsow

Noch ist der Holzsteg recht unsicher – doch bald können Spaziergänger wieder trockenen Fußes das Moor am Dagowsee nördlich von Neuglobsow durchqueren. Das Life-Feuchtwälder-Projekt hat in diesem Winter den Ersatzneubau für den baufälligen Moorsteg beauftragt. Heute findet die Bauanlaufberatung statt.

Der See ist Teil des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land und befindet sich unweit des Stechlinsees. Der Dagowseerundweg mit dem Moorwald ist ein beliebtes Ausflugsziel – nicht nur für Besucher sondern auch für einheimische Spaziergänger.

Entstanden aus dem ehemaligen Kleinen Dagowsee wächst dort ein Moorwald, ein inzwischen selten gewordener und schützenswerter Lebensraum, in dem besondere Arten wie die Moosbeere und der Sonnentau beheimatet sind. Moorwälder tragen zum Erhalt der biologischen Vielfalt bei und sind wichtige Speicher für den Wasserhaushalt in unserer Landschaft. Gerade in Zeiten des Klimawandels sind sie unentbehrlich, denn auch in Brandenburg fallen die Wasserpegel in Seen und Flüssen.

Wenig vertrauenerweckend wirkt der marode Moorsteg am Dagowsee. Quelle: EU-life-Feuchtwälder

„Weil der alte Holzsteg ziemlich baufällig und bei höheren Wasserständen nicht mehr passierbar ist, lassen wir als Ersatz eine langlebige und wartungsarme Stahl-Holz-Konstruktion errichten“, erklärt Inga Willecke vom Feuchtwälder-Projekt der Stiftung. Der neue Steg, der aus einer verzinkten Stahlkonstruktion besteht und eine Gehfläche aus verleimtem Robinienholz haben wird, ist barrierefrei auch für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen passierbar.

Neun Stahlrohre werden dafür in den Boden gerammt. Ein Bauwerk ganz ohne Betonierung – nachhaltig und umweltfreundlich, dass sich bei vergleichbaren Projekten bereits bewährt hat. Nach der Fertigstellung wird der Moorsteg an die Gemeinde Stechlin übergeben, die sich dann in Zukunft um die Instandhaltung und die Verkehrssicherheit kümmern wird.

Von Cornelia Felsch

Das bisherige Konzept für den Rückbau des Kernkraftwerks Rheinsberg ist nicht zu halten. Bis 2025 wird die Anlage definitiv nicht verschwunden sein, sagt der Betreiber EWN. Ein neues Konzept ist in Arbeit, aber noch nicht fertig.

01.12.2019

Nanu. Fällt in diesem Jahr der Neuruppiner Weihnachtsmarkt auf dem Neuen Markt aus? Diese Frage stellen sich derzeit viele. Der Grund: Auf einem Handzettel des Neuruppiner Stadtmarketings mit vielen weihnachtlichen Angeboten fehlt ausrechnet der Weihnachtsmarkt.

29.11.2019

An Käufer aus der gesamten Bundesrepublik hat der Landkreis OPR die Pferde verkauft, die er im Sommer in Linow bei Rheinsberg sichergestellt hat. Die Halter sollen die Tiere vernachlässigt haben.

29.11.2019