Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rheinsberg Studenten in der Stadt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Rheinsberg Studenten in der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 23.05.2019
Die Studenten werden in der Rheinsberger Remise tagen. Quelle: Celina Aniol
Rheinsberg

Wie verändert Typografie einen Text? Wie beeinflussen Worte eine Stimmung? Unter anderem mit diesen Fragen werden sich rund 25 Studenten ab Montag in Rheinsberg beschäftigen, die am Seminar „Das Temperament der Wörter“ des Ernst-Ludwig-Ehrlich-Studienwerks (Eles) teilnehmen. „Bei dem Kurs geht dabei um Kreativität, aber auch um Vernetzung untereinander“, erklärt Peter Böthig, Leiter des Literaturmuseums der Prinzenstadt.

Der dreitägige Kurs des Begabtenförderungswerks der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland, das in diesem Jahr zehn Jahre alt wird, veranstaltet bereits zum fünften Mal in Folge ein Sommer-Kolloquium in der Prinzenstadt. Die wissenschaftlichen Auseinandersetzungen mit dem Jahresthema finden in der Remise statt. Die Teilnehmer übernachten im Gästehaus der Musikakademie.

Nicht nur für Studenten, für jedermann

Böthig empfindet die Besuche als Bereicherung für die Stadt: jetzt schon, aber auch mit Blick in die Zukunft. Aktuell können die Prinzenstädter von der Zusammenarbeit profitieren, weil neben den Seminaren immer wieder öffentliche Veranstaltungen stattfinden. Diesmal wird am Dienstag, 28. Mai, Lyrikerin Anna Hetzer ihre Gedichte präsentieren und sich mit Grafikdesignerin Andrea Schmidt, die Hetzers aktuelles Band „Kippbilder“ gestaltete, über das Zusammenwirken der Wörter und der Schrift unterhalten.

Auf lange Sicht sei das Angebot in Rheinsberg aber noch wichtiger, glaubt der Museumschef. „Die Studenten von heute sind Multiplikatoren, die künftig wahrscheinlich in leitenden Positionen sein werden“, so Böthig. Ihre gute und über die Seminare aufgebaute Beziehung könnte sich dann für die Prinzenstadt richtig auszahlen.

Persönliche Empfehlung schlägt alles

Laut dem Museumdirektor zählt nichts mehr als eine persönliche Empfehlung. Vor allem auf diese Weise werden Menschen auf Institutionen oder Städte aufmerksam, haben Besucherbefragungen in Rheinsberg ergeben. „Das Weitersagen ist unser wichtigstes Marketing-Instrument.“ Sein Wert schlage um Längen das Drucken von Flyern oder ähnliche Werbeaktionen. Das Museum arbeitet deshalb auch noch auf anderer Ebene mit dem Studienwerk zusammen: Im Winter, wenn die Stadtschreiberwohnung leersteht, vermietet die Stadt oft die Räume an Eles, die dort Künstler unterbringen.

Die Veranstaltung im Literaturmuseum am 28. Mai beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Von Celina Aniol

Rund 150 junge Brandschützer kämpfen am 8. Juni in Wallitz um die Auszeichnung Jugendflamme. Bis vor Kurzem gab es in dem Rheinsberger Ort aber ein Problem mit dem stillen Örtchen am Prüfungsort. Jetzt ist der Defekt behoben.

22.05.2019

Der Wellenschlag hat jahrelang das Seeufer in Kleinzerlang ausgespült. Jetzt wurde die Böschungskante neu befestigt. Dadurch können Paddler wieder trockenen Fußes und unverletzt ans Ufer gelangen.

24.05.2019
Rheinsberg Niederländisches Königspaar - Rheinsberger Museumschef bei den Royals

Peter Böthig wird dem niederländischen Königspaar bei ihrem aktuellen Besuch in der Mark begegnen. Der Rheinsberger Museumsleiter hat sich auf das Treffen gut vorbereitet – aber ohne Knigge für Königsbesuche. Er setzt auf die Unterstützung des Protokollchefs.

24.05.2019