Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin "Schildbürger" schlägt wieder in Fretzdorf zu
Lokales Ostprignitz-Ruppin "Schildbürger" schlägt wieder in Fretzdorf zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 14.04.2014
Quelle: Dirk Klauke
Fretzdorf

Er ist wieder da: Der unbekannte Schilderverdreher in Fretzdorf hat am vergangenen Wochenende – höchstwahrscheinlich in der Nacht zum Sonnabend – ein weiteres Mal zugeschlagen. Unter anderem wurde ein Tempo-10-Schild auf den Kopf gestellt. Insgesamt seien zehn Schilder verdreht oder umgeschraubt worden, berichtet Ulf Vödisch von der Straßenmeisterei Neuruppin. Am Montagvormittag wurde alles wieder gerichtet. "Wir haben Strafanzeige gestellt", sagt Vödisch.

Auch dieses Tempo-Schild wurde auf den Kopf gestellt. Quelle: Dirk Klauke

Die jüngsten Fälle bewertet auch die Polizei als gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und ermittelt entsprechend. Allerdings gebe es noch immer keine heiße Spur auf den mysteriösen Schilder-Jongleur, bestätigte am Montag Sprecher Toralf Reinhardt auf MAZ-Nachfrage. Die Ermittlungen gestalteten sich schwierig. "Wir hoffen auf Hinweise von Anwohnern oder Pkw-Fahrern", so Reinhardt.

Als der Schilderverdrehers zuletzt Ende März in Fretzdorf zuschlug, lag in den Augen der Polizei kein Straftatbestand vor. Quelle: Landesbetrieb Straßenwesen

Der Schilderverdreher rückt alle paar Wochen zu seinen Aktionen aus – zuletzt am 24. März. Dort wurde die Aktion jedoch nicht als Straftat gewertet: Es liege weder ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr noch eine Sachbeschädigung oder Vandalismus vor, sagte eine Polizeisprecherin damals gegenüber der MAZ.

Nach wie vor ist der Hintergrund für das Umschrauben fraglich. "Womöglich ist es eine Protest-Aktion", vermutet Vödisch. So merkwürdig wie die Aktion selbst sei aber auch die Tatsache, dass bislang offenbar niemand den "Schildbürger" bei seinem Treiben beobachtet hat.

Von Björn Wagener

Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 14. April - Mann hat neun Sorten Drogen dabei

+++ Neuruppin: Wegen des Verdachts auf Drogenhandel wird gegen einen bereits vorbestraften 28-Jährigen ermittelt, in seiner Bauchtasche fand die Polizei Pillen, Cannabis, Crystal Meth, LSD, psychoaktive Pilze und Amphetamine +++ Lindow: Einbrecher scheitert, weil Loch zu klein ist +++ Neuruppin: Polizei nimmt 20 Jahre alten Fleischdieb fest +++

14.04.2014
Ostprignitz-Ruppin Rückkehrer steuert bekanntes Nest in Dranse an - Storch übernachtet in seiner alten Kinderstube

Zu Hause ist es doch immer noch am schönsten – das sagte sich offenbar der Storch mit der Nummer HC363, und stattete seinem Geburtsort Dranse am Wochenende einen Besuch ab.

15.04.2014
Ostprignitz-Ruppin Kreis Ostprignitz-Ruppin will Straßen an Kommunen abtreten - Unliebsame Pisten im Angebot

Dass die Landkreis-Verwaltung von Ostprignitz-Ruppin schnell unliebsame und aufwändig zu unterhaltende Radwege über Land an die Kommunen loswerden will, ist bekannt. Dass genau das inzwischen auch für Kreisstraßen im Gespräch und sogar geplant ist, wissen bisher indes nur Eingeweihte genauer.

14.04.2014