Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Schöner sitzen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Schöner sitzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 13.12.2017
Neue Sitzbänke für zusammen rund 23 000 Euro hat die Stadt Neuruppin jetzt am Bollwerk aufstellen lassen. Quelle: Reyk Grunow
Anzeige
Neuruppin

Die Umgestaltung am Neuruppiner Bollwerk geht weiter voran. Die Stadt hat in den vergangenen Tagen dort 23 neue Sitzbänke aufstellen lassen. Die Sitzgelegenheiten Marke Oranienburg ersetzen die alten Bänke, die seit den 90er Jahren schon ordentlich gelitten hatten.

Hergestellt wurden die neuen Sitzbänke in der Werkstatt für behinderte Menschen der Nordbahn-Gesellschaft Schönfließ (Oberhavel). Jede Bank kostet 923,47 Euro, den Einbau nicht mitgerechnet, so Rathaussprecherin Michaela Ott. Ähnliche Bänke stehen schon seit dessen Sanierung im Neuruppiner Tempelgarten. Die alten, oft kaputten Bänke sollen – wenn das noch möglich ist – von Mitarbeitern der Arbeitsfördergesellschaft aufgearbeitet und andernorts am Bollwerk oder entlang des Seeufers aufgestellt werden.

Anzeige

Parallel dazu sind die Stadtwerke dabei, am Bollwerk neue Laternen und öffentliche Toiletten aufzubauen.

Von Reyk Grunow