Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Malerischer Protest gegen Massentierhaltung
Lokales Ostprignitz-Ruppin Malerischer Protest gegen Massentierhaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 18.05.2014
Anzeige
Schweinrich

Wer aus Wittstock kommend in Richtung Schweinrich fährt, sieht das große Silo sofort. Zwischen den Betonwänden wird frisches Schweinricher Gras zu Tierfutter konserviert. Auf der sichtbaren Betonwand sind seit Sonntag Hühner zu sehen – und eine riesige Forderung "Massentierhaltung stoppen".

Lange Jahre wurde auf dem grauen Untergrund für die Freie Heide geworben. Seit Sonntag ist nun sozusagen das "Freie Huhn" zentrales Motiv der Silowand. Der Kyritzer Künstler Uwe König macht damit auf die geplanten Hähnchenmastställe aufmerksam. Für die Bürgerinitiative (BI) "Wittstock contra Industriehuhn" hat König die Silowand neu gestaltet.

In etwa einem Kilometer Entfernung wird derzeit eine riesige Hähnchenmastanlage gebaut, gegen die sich der Zorn der Aktivisten richtet. Nur ein flacher Hügel versperrt die direkte Sicht. Von der Straße aus ist die frisch gestaltete Betonwand mit den roten Buchstaben schon von Weitem zu sehen.

Vom strömenden Regen ließen sich am Sonntagnachmittag weder die Künstler noch die gut 20BI-Mitstreiter aufhalten. "Das Wetter ist uns egal", sagte Albrecht Gautzsch. Selbst der vom Kopf bis zu den Schuhen durchgeweichte und durchgefrorene Künstler Uwe König hielt durch. "Vielleicht malen wir noch ein paar mehr Hühner auf", überlegte er. Doch am Sonntag ging nichts mehr; da stießen alle mit Sekt auf das Werk an. Für den kleinen Hunger gab's Kuchen, der mit Schirmen vorm Regenwasser geschützt wurde.

Selbst an ein kleines Kulturprogramm war zur Präsentation der "Hühnerwand" gedacht: Wilhelm Schäkel, Mitglied der BI, spielte ein Stück auf der Querflöte. Und dann sangen alle den französischen Kanon vom toten Hahn – allerdings mit einem abgewandelten deutschen Text. "Der Hahn, er lebt, der Hahn, er kräht."

Von Uta Köhn

Ostprignitz-Ruppin Familien stellten Fußballturnier mit behinderten Sportlern in Wittstock auf die Beine - Tore schießen für mehr Toleranz
18.05.2014
Ostprignitz-Ruppin Kyritzer Stadtverordnete sollen Tätigkeiten offenlegen - Forderung nach mehr Transparenz
18.05.2014
Ostprignitz-Ruppin Sanierung in Wittstock beginnt zum Ende des Sommers - Förderbescheid für Dosseteich auf dem Weg
17.05.2014