Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Spannende Neuerungen beim Burgwall-Lauf
Lokales Ostprignitz-Ruppin Spannende Neuerungen beim Burgwall-Lauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 15.02.2019
Der Burgwall-Lauf eröffnet traditionell die Laufsaison im Ruppiner Land. Quelle: Möller
Neuruppin

„Es musste etwas passieren“ – so drastisch war der Wortlaut von Ralf Reichel am Dienstagvormittag, als er zu einem Pressegespräch in die Hauptstelle der Raiffeisenbank Ostprignitz-Ruppin in Neuruppin eingeladen hatte. Der Vorsitzende der Laufgemeinschaft Neuruppin (LGN) erörterte gemeinsam mit Anja Gensch, die für die Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit beim Bankunternehmen zuständig ist, neue Ideen für den von der LGN veranstalteten Burgwall-Lauf, der bekanntlich die Laufsaison im Ruppiner Land eröffnet.

Eben jener soll am Sonnabend, 30. März, zum nunmehr 17. Mal über die Bühne gehen – diesmal jedoch mit einigen Neuerungen. „Natürlich ist es auch ein sportlicher Wettkampf, dennoch vergessen wir nicht die familiäre Komponente. Wir wollen den Nachwuchs vom Computer wegholen und für das Laufen begeistern. Viele Läufer haben Kinder, diese wollen wir nun mit einbinden“, stellt ein begeisterter Reichel den so genannten „Raiba-Bambini-Lauf“ vor.

Zwei Distanzen beim Bambini-Lauf

Dieser wird um 10.30 Uhr in zwei unterschiedlichen Distanzen (500 und 1000 Meter) durchgeführt und gilt für Kids bis einschließlich des siebten Lebensjahres. „Der Start erfolgt eine halbe Stunde vor den Hauptläufen, so genießen die Kleinen große Aufmerksamkeit. Es wird beim Bambini-Lauf aber keine Zeitmessung geben“, klärt Anja Gensch auf. Dafür jedoch glückliche Kinderaugen, denn alle Teilnehmer sollen sowohl eine Urkunde als auch eine Medaille erhalten.

Wenn Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am 30. März im Museum Neuruppin die halbjährige Festlichkeit „Fontane 200“ eröffnet, weht auch ein paar Kilometer weiter am Autozentrum Treskow, wo der Burgwall-Lauf traditionell beginnt, ein Hauch des bedeutenden Schriftstellers. Erstmals in der 17-jährigen Geschichte der Laufveranstaltung wird es um einen Fontanepokal gehen, der einzig und allein von Schulen gewonnen werden kann.

Als Vorbereitung für den Berliner Halbmarathon nutzen

„Dieser Pokal soll die Schüler und Lehrer zum Laufen anregen. Das Alter oder die Laufzeiten sind nicht wichtig, bei der Anmeldung muss lediglich die zugehörige Schule angegeben werden. Die Einrichtung, die prozentual am meisten vertreten ist, wird hinterher im feierlichen Rahmen den Fontanepokal überreicht bekommen“, erklärt Ralf Reichel, der sich auch mit dem im Vergleich zu den Vorjahren nach hinten verlegten Termin anfreunden kann: „Am gleichen Tag wird ,Fontane 200’ eröffnet, da ist in Neuruppin hoffentlich einiges los. Nur eine Woche später findet außerdem der Berliner Halbmarathon statt. Da wäre für viele Sportler doch unser Lauf eine tolle Vorbereitung.“

Die Laufgemeinschaft wartet jährlich mit zwei Events auf: Während der Burgwall-Lauf im Frühjahr die Laufsaison einläutet, schließt der Stundenlauf im Neuruppiner Volksparkstadion im November die Saison endgültig ab. „Wir sind 25 Mitglieder, mehr als unsere zwei Veranstaltungen können wir nicht stemmen“, erklärt Reichel, der mit seinen LGN-Kollegen eventuell trotzdem viel unterwegs sein wird: „Vielleicht zieht es uns dieses Jahr in einer schönen Gruppe in die lettische Hauptstadt nach Riga, wo beim Marathon auch kürzere Strecken angeboten werden.“ Auch auf den Lüneburger Heide-Staffellauf haben die Neuruppiner ein Auge geworfen. Bis zum 30. März liegt der Fokus von Reichel & Co. aber auf dem eigenen Burgwall-Lauf.

Von Marius Böttcher

Graugänse breiten sich in Deutschland immer weiter aus. Deshalb fordert der Deutsche Jagdverband eine nachhaltige Bejagung. Landwirte hingegen wünschen sich einen finanziellen Ausgleich.

09.02.2019

Der 55-jährige Griffkraftler aus Wittstock reist Ende Februar auf Einladung von Arnold Schwarzenegger zu den „Arnold Classic“ nach Columbus in den US-Bundesstaat Ohio und will dort gegen die stärksten Männer der Welt bestehen. Der selbst ernannte Paradiesvogel hat das Herz am rechten Fleck – was sein Umgang mit Hündin Broschka zeigt.

08.02.2019

Im Jahr 2018 hat es so viele Nutztierschäden durch Wölfe wie noch nie im Land Brandenburg gegeben. Auch in Prignitz und Ostprignitz-Ruppin haben die Tiere ihre Spuren hinterlassen.

10.02.2019