Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Storch übernachtet in seiner alten Kinderstube
Lokales Ostprignitz-Ruppin Storch übernachtet in seiner alten Kinderstube
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 15.04.2014
Diese Aufnahme vom 12. April 2014 zeigt: Nach drei Jahren flog der Storch ins alte Nest. Quelle: Privat
Dranse

"Storchenvater" Jürgen Kaatz aus Dranse hat's genau beobachtet. "Er kam gegen halb acht am Abend aus großer Höhe steil herunter", berichtet er aufgeregt. Und zu seiner großen Freude hatte der Storch einen Ring am Bein. "Die Nummer kam mir gleich so bekannt vor." Ein Blick in sein Heftchen genügte, um Klarheit zu bekommen: Der Ornithologe hatte HC363 selbst beringt, und zwar vor drei Jahren an genau diesem Nest auf dem eigenen Hof.

Der Sonnabend hatte für Jürgen Kaatz ohnehin schon gut angefangen. Denn bereits um 12.30 Uhr war ein beringter Storch (Hiddensee H7406) auf dem Nest gelandet. Kurze Zeit später wurde er aber von einem unberingten Fremdling vertrieben. Als dann am Abend der dreijährige HC363 landete, griff der Fremde erneut an. "HC363 ließ sich aber nicht vertreiben, warum sollte er auch? Schließlich hatte er Heimvorteil."

Die erste Nacht in der Heimat verbrachte der Storch in seiner ehemaligen "Kinderstube". Kaatz hoffte noch am Sonnabend auf den ganz seltenen Fall, dass sich HC363 im Geburtsnest ansiedeln und brüten würde. "Geschlechtsreif ist er jedenfalls." Doch in der Nacht zu gestern ward er nicht mehr gesehen. Jürgen Kaatz nimmt es gelassen. "Wo er schließlich zur Brut schreitet, ist eigentlich egal. Es ist auf jeden Fall ein toller Storch geworden", freut er sich.

Der Rückkehrer ist eines von drei Storchenkindern, die 2011 von dem Ornithologen mit ihren "Reisepässen" ausgestattet wurden. Eines der drei Geschwister hatte es auf seiner Reise in Richtung Süden sofort erwischt. Einen Tag nach seinem Abflug verunglückte es in Bukwica in Polen, nur 288 Kilometer von Dranse entfernt in ostsüdöstlicher Richtung.

» Mehr zu den Störchen in Brandenburg

Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 14. April - Mann hat neun Sorten Drogen dabei

+++ Neuruppin: Wegen des Verdachts auf Drogenhandel wird gegen einen bereits vorbestraften 28-Jährigen ermittelt, in seiner Bauchtasche fand die Polizei Pillen, Cannabis, Crystal Meth, LSD, psychoaktive Pilze und Amphetamine +++ Lindow: Einbrecher scheitert, weil Loch zu klein ist +++ Neuruppin: Polizei nimmt 20 Jahre alten Fleischdieb fest +++

14.04.2014
Ostprignitz-Ruppin Kreis Ostprignitz-Ruppin will Straßen an Kommunen abtreten - Unliebsame Pisten im Angebot

Dass die Landkreis-Verwaltung von Ostprignitz-Ruppin schnell unliebsame und aufwändig zu unterhaltende Radwege über Land an die Kommunen loswerden will, ist bekannt. Dass genau das inzwischen auch für Kreisstraßen im Gespräch und sogar geplant ist, wissen bisher indes nur Eingeweihte genauer.

14.04.2014
Ostprignitz-Ruppin 6. Seifenkistenrennen in Wuthenow - Mit schrägen Kisten auf der Piste

Bilderbuchwetter bei der Spaßveranstaltung: Bereits zum sechsten Mal veranstaltete der Kultur- und Sportverein Wuthenow zusammen mit dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Neuruppin ein Seifenkistenrennen. 350 Zuschauer ließen sich den Spaß nicht entgehen.

14.04.2014