Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Unterschriften für Tempo 30
Lokales Ostprignitz-Ruppin Unterschriften für Tempo 30
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 02.03.2018
Rägeliner fordern Tempo 30 i – wie hier auf einer Neuruppiner Straße. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Rägelin

Autofahrer sollen in den Rägeliner Straßen „Siedlung“ und „Am Brink“ künftig das Tempo drosseln. Das zumindest wünschen sich die Anwohner. Um Tempo 30 in den beiden Straßen zu unterstützen, hat Isolde Lange zahlreiche Unterschriften gesammelt. 51 Rägeliner sprachen sich für eine Tempobegrenzung aus. „Die ganze Siedlung hat unterschrieben“, sagte Lange. Am Montagabend übergab sie die gesammelten Unterschriften an Temnitzquells Bürgermeister Johannes Oblaski.

An den beiden Straßen wohnten zahlreiche Familien mit Kindern, sagte Lange. Zugleich seien wegen des nahe gelegenen Sportplatzes viele Fußgänger unterwegs. Ungeachtet dessen seien dort jedoch Autofahrer mit hohem Tempo unterwegs. Eine Gefahr, findet Lange. „Wir haben da auch ein paar Kurven, die schwer einsehbar sind.“

Anzeige

Amt Temnitz wird Antrag auf Tempo 30 stellen

Ob an den beiden Straßen tatsächlich Tempo-30-Schilder aufgestellt werden, ist offen. Eine Entscheidung darüber muss die Verkehrsbehörde des Landkreises fällen. Den entsprechenden Antrag dazu stellt das Amt Temnitz. „Wir werden den Antrag jetzt formulieren“, kündigte Amtsdirektorin Susanne Dorn an. Isolde Lange setzt sich bereits seit Längerem für eine Tempobegrenzung in den beiden Straßen ein. Mehrfach hat sie in Einwohnerfragestunden auf das Pro­blem hingewiesen. Dorn hatte daraufhin angeregt, Unterschriften zu sammeln.

Von Frauke Herweg