Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Bald freie Fahrt für die Busse
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Bald freie Fahrt für die Busse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 08.08.2018
Luftbild von der Baustelle am Bahnhof in Wittstock. Die Parkplatzsituation wird sich etwas verändern. Quelle: Andreas Nickel/GWV Wittstock
Wittstock

Auf der Baustelle am Bahnhofsareal in Wittstock kündigt sich die nächste FertigstellungsEtappe an. Der Busverkehr soll voraussichtlich ab Montag, 20. August, über den neu gestalteten Bereich geführt werden. Das kündigt Frank Wilcke vom Bauamt der Stadt Wittstock an. Den Planern sei es wichtig gewesen, diesen Schritt bis zum Beginn des neuen Schuljahres zu schaffen. „Die Weichen sind gestellt“, so Wilcke. Die Fahrbahn werde dann so weit hergestellt sein, dass sie benutzt werden kann. Die endgültige Oberfläche solle jedoch erst im Oktober „in einem Zug“ hergestellt werden. Zurzeit könne das nicht geschehen, weil es schlicht zu warm und das Material deshalb zu weich sei. Es bestünde die Gefahr, dass Baufahrzeuge unerwünschte Abdrücke hinterlassen.

Provisorien bleiben noch erhalten

Außerdem seien zum 20. August auch die Bereiche für die Ein- und Ausstiege noch nicht fertig. Deshalb würden laut Frank Wilcke die beiden bisherigen provisorischen Haltestellen an der Pritzwalker Straße und eine weitere am Bahnhof noch aufrecht erhalten. Letztere sei momentan die einzige, die am Bahnhofsareal zurzeit angefahren wird. Die beiden anderen Provisorien würden als Puffer vorgehalten, falls ihr Einsatz während des Bauablauf erforderlich werden sollte.

Aber auch für Autofahrer wird sich der Bahnhofsparkplatz künftig etwas anders präsentieren. Seine Kapazität werde sich von rund 150 auf 175 Stellplätze erhöhen. Zudem bekommt er eine zweite Zufahrt. Der Bereich der künftigen Stellplätze ist schon gut erkennbar, denn die Borde sind gesetzt, der Unterbau weitgehend vorhanden. Frank Wilcke geht davon aus, dass die Begrünung m Oktober stattfinden kann.

Blumenhalle: Am 1. Oktober Übergabe an die Laga-Gesellschaft

Vor dem Bahnhofs-Hauptgebäude wird zurzeit gepflastert. Die künftige Blumenhalle für die Landesgartenschau im nächsten Jahr links daneben ist noch ein „hohler Vogel“, wie Wilcke sagt. Doch auch für sie gilt ein ambitionierter Zeitplan: „Das Gebäude soll am 1. Oktober an die Laga-Gesellschaft übergeben werden.“ Damit diese dann mit der inneren Ausgestaltung beginnen kann. Der Bahnsteig hinter der Blumenhalle wird zurzeit verbreitert, weshalb der Zugang aus dieser Richtung vorübergehend nicht möglich ist. Eine Laderampe, wie es sie dort schon einmal gab, werde wieder hergestellt.

Die gesamte Baustelle am Bahnofsareal werde bis Ende des Jahres aktiv sein. „Bis dahin laufen die Verträge mit den Baufirmen“, so Wilcke. Die Tatsache, dass sie volle Auftragbücher hätten und es mitunter zu Verzögerungen bei der Materiallieferung komme, mache den Ablauf etwas schwieriger. Der Bahnhof werde aber zu jeder Zeit erreichbar sein.

Von Björn Wagener

Steht ein MAZ-Betriebsausflug in der Region an, mischt sich immer wieder MAZ-Leserin Karin Thieme aus Wittstock unters Publikum. Dreimal ergatterte sie einen Platz, zweimal hatte sie kein Losglück.

10.08.2018

Dieter Hasenkrug aus Sachsen-Anhalt ist mit seiner Drehorgel in vielen Städten unterwegs, immer mal wieder auch in Wittstock. Die Straßenmusik ist das Hobby des Rentners.

07.08.2018

Politik unterm Sonnenschirm: Die Bundestagsabgeordnete Kirsten Tackmann (Die Linke) ist zurzeit auf Sommertour. Bei den Diskussionen mit den Menschen vor Ort geht es Themen wie Handelskrieg, Klimawandel oder soziale Gerechtigkeit.

07.08.2018