Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Wittstockerin soll Kaution für Tochter zahlen – Betrüger täuschen Schocknachricht vor
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse

Betrugsversuch: Frau in Wittstock soll Kaution für Tochter zahlen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 11.06.2021
Immer wieder versuchen Kriminelle per Telefon an hohe Geldsummen zu kommen.
Immer wieder versuchen Kriminelle per Telefon an hohe Geldsummen zu kommen. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand
Anzeige
Wittstock

Eine 59-jährige Wittstockerin erhielt am Donnerstagvormittag einen Telefonanruf von einem Mann, der sich als Kriminalbeamter vorstellte. Er gab an, dass die Tochter der Frau einen schweren Verkehrsunfall mit Todesfolge verursacht hätte und nun in eine Justizvollzugsanstalt gebracht werde.

Sollte die Frau eine Kaution in Höhe von 48.000 Euro im Amtsgericht hinterlegen, würde die Tochter der Haft entgehen. Die Frau erkannte Masche des Betrügers rasch und beendete das Telefonat.

Polizei warnt vor Betrügern

Zum aktuellen Fall hat die Polizeidirektion Nord eine Empfehlung ausgesprochen: Die Betrüger versuchen über derartige Schockanrufe, schnell Bargeld zu erlangen. Meist hört man das vermeintliche Familienmitglied im Hintergrund weinen und schluchzen.

Dennoch gibt es in Deutschland nie ein Kautionsangebot direkt nach der Tat. Zudem würden weder Polizei, Staatsanwaltschaften noch Gerichte dritte Personen mit der Abholung des Geldes beauftragen.

Von MAZonline