Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Knallig gelbe Farbtupfer in Wittstock
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Knallig gelbe Farbtupfer in Wittstock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:49 29.03.2019
Rainer Gawenda, Hans-Jörg Löther, Sigrid Böhm, Jörg Gehrmann (v.l.) und Mitarbeiter der Gärnerei Gawenda gaben am Donnerstag in der Königstraße in Wittstock die Bepflanzungen für die Landesgartenschau frei. Quelle: Christamaria Ruch
Anzeige
Wittstock

Blütenträume entwickeln sich nicht nur auf dem Gelände der Landesgartenschau (Laga) in Wittstock. Auch die Innenstadt legt sich ein farbenfrohes Kleid für die Blumenschau an, die am 18. April eröffnet wird.

25 Blumenampeln sowie zwei Blumensäulen sorgen jetzt entlang der Post- und Königstraße für auffallende Farbe. Sie markieren die West-Ost-Achse in der Altstadt und sind gleichzeitig die Verbindung zwischen den Ein- und Ausgängen zur Laga am Bahnhof und Dosseteich.

Anzeige
600 Hornveilchen gedeihen in Ampeln und Säulen in der Wittstocker Innenstadt. Quelle: Christamaria Ruch

600 gelbe und hängend wachsende Hornveilchen sind in die knallgrünen Gefäße gepflanzt. Rainer Gawenda von der gleichnamigen Gärtnerei aus Wittstock zog die Jungpflanzen heran und bepflanzte nun mit seinen Mitarbeitern die Gefäße. „Die gelbe Farbe ist ein guter Kontrast und bis zu 40 Zentimeter Länge entwickeln sich die Hornveilchen“, sagte Rainer Gawenda.

Ende Mai folgt der Wechselflor und dann gedeihen dunkelrote und hängende Geranien an gleicher Stelle. Die Gärtnerei Gawenda übernimmt die Pflege und der städtische Bauhof die Bewässerung. Die Gesamtkosten für das Vorhaben in Höhe von 16.640 Euro tragen je zur Hälfte die Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) und Gebäude- und Wohnungsverwaltung (GWV) aus Wittstock.

Der Bürgermeister hatte die Idee

Die Idee für das Vorhaben stammt von Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann: „Es ist wichtig, auch die Innenstadt in die Laga einzubeziehen. Die Wohnungsunternehmen sind gute Partner für die Lebensqualität der Bürger.“

Bereits im Mai vergangenen Jahres wurden die Weichen gestellt. Am Donnerstagmorgen folgte die offizielle Übergabe. „Das war für uns selbstverständlich, da mitzumachen“, sagten Sigrid Böhm vom Vorstand der WBG und GWV-Geschäftsführer Hans-Jörg Löther.

Von Christamaria Ruch

Wittstock/Dosse MAZ-Betriebsausflug zu Havelia nach Fretzdorf - Leser entdecken die Brandenburger Aubergine
29.03.2019
Anzeige