Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Wittstock hat wieder mal eine Rosenprinzessin
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Wittstock hat wieder mal eine Rosenprinzessin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 22.04.2019
Laura Klemm (3.v.r.) ist neue Wittstocker Rosenprinzessin und stellte sich am Sonnabend ihrem Volk erstmals vor. Quelle: Christamaria Ruch
Wittstock

Laura Klemm ist die neue Wittstocker Rosenprinzessin. Zwei Tage nach Beginn der Landesgartenschau (Laga) in Wittstock erlebte die 22-Jährige am Sonnabend ihren ersten öffentlichen Auftritt.

Bürgermeister setzt Prinzessin die Krone auf

Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann setzte der Rosenprinzessin auf der Bühne im Amtshof die Krone auf, Laga-Geschäftsführer Christian Hernjokl legte ihr die Schärpe um. Rosenkönigin Tanja I ist als Laga-Botschafterin unermüdlich im Einsatz und wird ab sofort bei vielen Auftritten von Laura Klemm begleitet.

„Heute stehen mehrere Hoheiten auf der Bühne, das ist ein ganz besonderer Moment“, so Gehrmann. Und dann bekam Laura Klemm auch von den ehemaligen Rosenköniginnen Dajana I und Vivien I gute Wünsche. Offenheit und Freude stehen ganz oben.

Prinzessin lernt Bürokauffrau

Laura Klemm stellte sich ihrem Volk vor: „Ich komme aus Wittstock und wer träumt nicht einmal davon, Prinzessin zu sein?“ Sie freut sich auf viele Begegnungen und Gespräche. Die 22-Jährige absolviert in Pritzwalk eine Ausbildung zur Bürokauffrau. „Ich habe von dem Aufruf gehört und gelesen und es macht mich stolz, meine Heimatstadt vertreten zu dürfen“, sagte sie.

Unterdessen zog immer wieder „Bloody Mary“ als „Die singende Tomate“ über das Laga-Gelände. Hinter dieser Kunstfigur steckt Elisa Salamanca. „Ich habe schon einige Gartenschauen begleitet“, verriet sie. „Hier in Wittstock bin ich total beglückt, die Stadt ist wirklich schön.“

Die singende Tomate „Bloody Mary“ setzte dem dreijährigen Theo eine Tomatenbrille auf. Quelle: Christamaria Ruch

Seit 2008 reift die Kunstfigur „Bloody Mary“; auch das farbenfrohe Kostüm brauchte Reifezeit. „Eine Designstudentin erarbeitete das Kostüm als Diplomarbeit.“ Tomaten sind für „Bloody Mary“ pure Lebenslust. Gut 25 Tomatenlieder aus 20 Ländern hat sie in ihrem Repertoire, begleitet sich dabei auf der Ukulele oder zückt ein transportables Tomatentelefon.

Der drei Jahre alte Theo fasste Vertrauen und ließ sich eine Tomatenbrille aufsetzen. „Hier auf der Laga ist es für Kinder wirklich super“, sagte Theos Mutter Margarita Reichel.

Jochen Maier und sein Sohn Michel angelten Ostereier auf dem Amtshof. Quelle: Christamaria Ruch

Bei Jette und Jochen Maier sowie ihrem Sohn Michel aus Stuttgart kommt die Laga sehr gut an. „Herrlich“, sagte Jochen Maier. „Ich komme aus Wittstock und kann mir jetzt gar nicht mehr vorstellen, wie das früher mal ausgesehen hat“, sagte Jette Maier. Nebenbei angelten Michel und sein Vater auf dem Amtshof in einer der Ostereierhälften nach bunten Ostereiern.

Von Christamaria Ruch

Unbekannte klauen in der Nacht zum Ostersonntag eine Schaukel von Gelände der Landesgartenschau in Wittstock. Sie beschmieren mit Farbe Laga-Eingang, Stadtmauer und eine Parkbank.

22.04.2019

Beim Überholen übersah ein Autofahrer Ostersamstag auf der Autobahn zwischen Wittstock und der Landesgrenze einen Pkw auf der linken Spur. Beim Unfall wurden vier Menschen verletzt.

22.04.2019

Mit einer Punktlandung startete die Landesgartenschau in Wittstock. Das Auftaktwochenende verlief super. Von Gründonnerstag bis Ostersonntag kamen 12.500 Gäste. Den Wittstockern ist der Bürgerstolz anzusehen.

25.04.2019