Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Burger-King-Filiale nun im Autohof Fretzdorf
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Burger-King-Filiale nun im Autohof Fretzdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 31.05.2019
Im zweiten Bauabschnitt ist ein Burger King Restaurant entstanden, das nun eröffnet hat. Quelle: Christian Bark
Anzeige
Fretzdorf

Der Autorasthof in Fretzdorf ist nun um ein gastronomisches Angebot reicher. Auf dem Areal hat eine Filiale der Schnellrestaurantkette Burger King eröffnet. „Endlich können wir unsere Gäste auch im Restaurant in Wittstock begrüßen. Bewohner wie auch Besucher können sich darauf freuen, auf offener Flamme gegrillte Burger und andere Köstlichkeiten zu genießen“, sagt Lahsen Feddoul, Geschäftsführer von Burger King Deutschland.

Die ersten Kunden lassen es sich bereits im Restaurant schmecken. Quelle: Christian Bark

Historische Fotos und Holzelemente sollen dem Restaurant eine gemütliche Atmosphäre verleihen. Laut dem „Opening-Manager“ Bernd Schwefel bieten Innen- und Außenbereich Platz für über 64 Gäste.

Anzeige

Zum Service zählen kostenloses Wlan und ein Drive Thru. Der neue Standort verfüge außerdem über Self-Order-Terminals, an denen die Gäste noch schneller und einfacher ihre Bestellungen aufgeben können.

Die Einrichtung entspricht den aktuellen Standards von Burger King. Quelle: Christian Bark

Mit der Fertigstellung und Eröffnung des Restaurants ist zugleich die Umgestaltung des Autorasthofs abgeschlossen, die in zwei Bauabschnitten seit dem vergangenen Jahr erfolgt war. Im Januar konnte zuletzt der erste Bauabschnitt abgeschlossen werden, wie Cornelia Wolber, Sprecherin von Shell Deutschland, informiert. Der Mineralölkonzern betriebt seit Anfang der 90er Jahre den Rasthof.

„Im ersten Baubschnitt war der Umbau des vorhandenen Shell Shop zu einem modernen Shop mit Gastronomieangebot mit Sitzplätzen und Außenterrasse erfolgt“, sagt die Sprecherin. Zudem seien die sanitären Einrichtungen wie WC und Duschanlagen komplett erneuert worden.

Weitere Mitarbeiter gesucht

Im zweiten Bauabschnitt, der gleich im Anschluss angegangen worden war, sei zunächst ein Drittel des vorhandenen Gebäudebestandes abgerissen und durch den Einbau des Burger-King-Restaurants ergänzt worden. Der Bau eines ursprünglich geplanten Restaurants der Fast-Food-Kette „Subway“ ist nun nicht erfolgt. 

Burger King sucht noch Mitarbeiter. Quelle: Christian Bark

Im Burger-King-Restaurant sorgt das Team von District Managerin Mehtap Sari nun sieben Tage die Woche für das Wohl der Gäste. 16 Arbeitsplätze sind in dem Schnellrestaurant entstanden. „Das ist aber noch ausbaubar“, sagt Manfred Schwefel. Wünschenswert seien vor allem Mitarbeiter aus der Region, die keinen allzu langen Anfahrtsweg haben. Und auch Lahsen Feddoul sagt: „Für die komplette Mannschaft sind wir aktuell noch auf der Suche nach qualifizierten Kolleginnen und Kollegen und freuen uns über Interessenten.“

Das Burger-King-Restaurant ist täglich von 8 bis 0 Uhr geöffnet.

Von Christian Bark