Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Weihnachten im Wittstocker Krankenhaus
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Weihnachten im Wittstocker Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 24.12.2019
Der Gemischte Chor aus Heiligengrabe singt an Heiligabend im KMG-Klinikum Wittstock unter Leitung von Sigrun Stahmleder. Quelle: Björn Wagener
Wittstock

Es ist Heiligabend im KMG-Klinikum in Wittstock. Am Vormittag treffen nach und nach die Sängerinnen und Sänger des Gemischten Chores in Heiligengrabe ein. Dann nehmen sie Aufstellung auf dem Flur der dritten Etage des Hauses – und los geht es.

Mit ihren Liedern weht ein besonderer und festlicher Hauch durch die Flure und Zimmer. Eine Patientin hat sich sogar auf einem Stuhl auf dem Flur vor ihrem Zimmer niedergelassen und lauscht den Klängen.

Rundgang durch die Zimmer

Gleichzeitig machen Geschäftsführer Christopher Arndt, Chefarzt Volker Hitz und Pflegedienstleiterin Kathrin Bartel ihre Runde durch die Krankenzimmer.

Rundgang durch die Patientenzimmer des KMG-Klinikums Wittstock an Heiligabend: Hier Chefarzt Volker Hitz, Pflegedienstleiterin Kathrin Bartel und Geschäftsführer Christopher Arndt (v.l.) mit Patientin Sibylle Ligenbza (vorn). Quelle: Björn Wagener

Diese Art „Weihnachtsvisite“ hat Tradition im KMG-Klinikum in Wittstock. Es geht darum, die Patienten wenigstens ein bisschen in Weihnachtsstimmung zu versetzen, wenn sie schon die Feiertage im Krankenhaus verbringen müssen. Christopher Arndt hat sich für diesen Tag ganz besonders in Schale geworfen. Er trägt ein buntes Weihnachtsjacket mit Schlitten- und Weihnachtsbaummotiven.

Kleiner Plausch hebt die Stimmung

Bei dem Rundgang nehmen sich die drei in jedem Zimmer etwas Zeit für einen kleinen Plausch mit den Patienten, muntern sie etwas auf. Es herrscht eine lockere Stimmung. Ab und an wird auch mal gescherzt und gelacht.

Bereits etwas früher am Morgen hatten die Patienten eine kleine Aufmerksamkeit – „einen Gruß aus der Küche“ – erhalten, wie Christopher Arndt sagt.

Diese Rundgänge finden an Heiligabend eines jeden Jahres statt.

Ein fester Bestandteil

Der Gesang des Gemischten Chores ist dabei ebenfalls stets fester Bestandteil des kleinen Weihnachtsprogramms, das in der Klinik immer wieder gut ankommt und für Freude sorgt.

Es wird in beiden über die Feiertage geöffneten Stationen des Hauses aufgeführt. Bei der Auswahl seines musikalischen Programms schöpft der Chor aus einem Repertoire von etwa 60 Weihnachtsliedern.

Nicht jedes Lied ist geeignet

Doch längst nicht jedes sei für ein Gastspiel in der Klinik geeignet, sagt Chorleiterin Sigrun Stahmleder, die die Sänger zum Teil mit der Gitarre begleitet. „Wir achten darauf, dass es Lieder sind, deren Texte eher einen allgemeinen weihnachtlichen Inhalt haben. So beginnen wir heute zum Beispiel mit ’Singet fröhlich im Advent’“, sagt sie. Das passe sehr gut.

Auf allzu theatralische oder familiär ausgerichtete Lieder – wie etwa „Weihnachten in Familie“ – werde bewusst verzichtet, um die Sehnsucht nach Zuhause bei den Patienten nicht noch zu schüren. „Darauf muss man achten. Das ist sehr wichtig“, betont Sigrun Stahmleder.

50 Patienten über die Feiertage

Insgesamt 50 Patienten erleben den Heiligen Abend in der Klinik in der Meyenburger Chaussee – darunter auch Sibylle Ligenbza aus Freyenstein. Sie ist aufgrund einer Erbkrankheit fast blind. „Es gibt leider noch keine Therapie für mich. Aber ich habe gelernt, damit zu leben“, sagt sie, während der Chorgesang herüberklingt.

 

Von Björn Wagener

Kirchenmusiker Maxim Burtsev hatte am Sonnabend seinen letzten Auftritt in der Prignitz. Er dirigierte beim Adventskonzert in Heiligengrabe den Posaunenchor Heiligengrabe. Nun zieht er nach Thüringen.

24.12.2019

3800 selbst gestrickte Kleidungsstücke wurden am Freitag beim Obdachlosenfest in Berlin verteilt. Möglich machte das ein weiteres Mal die Strickaktion rund um Initiatorin Doris Sperling aus Wernikow.

23.12.2019

Das Ergebnis der Weihnachtsaktion der MAZ liegt vor: Insgesamt 3634,47 Euro wurden eingesammelt. Ein großes Dankeschön allen Spendern – und frohe Weihnachten. Überraschende große Einzelspende.

23.12.2019