Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Riesiges Darm-Modell auf dem Marktplatz
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Riesiges Darm-Modell auf dem Marktplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 18.06.2019
Rundgang durch Europas größtes Darm-Modell in Wittstock. Im Inneren konnten sich die Gäste über die Funktion des Verdauungsorgans informieren und auch etwas über mögliche Krankheiten lernen. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Wittstock

Die Darmgesundheit stand am Samstag auf dem Wittstocker Marktplatz im Mittelpunkt. Besucher konnten einen Rundgang durch ein 20 Meter langes Modell eines Darmes machen.

Dabei wurde gezeigt, wie ein gesunder Darm von innen aussieht und wie sich krankhafte Veränderungen bemerkbar machen. Flankiert wurde das Darm-Modell von allerhand Informationsständen rund um die Gesundheit – speziell die Darmkrebs-Vorsorge.

Anzeige

Jimmy Hartwig als Botschafter

Mit dabei war auch Ex-Fußball-Profi Jimmy-Hartwig. Er warb am Samstag in lockerem Plauderton als AOK-Gesundheitsbotschafter mit der Aktion „Hose runter“ für die Krebsvorsorge. Auch Bürgermeister Jörg Gehrmann ist dabei und erzählt, dass er sich in zweijährigem Rhythmus untersuchen lasse.

AOK-Gesundheitsbotschafter Jimmy Hartwig (r.) wirbt in Wittstock für die Darmkrebsvorsorge. Quelle: Björn Wagener

Das Gastspiel von Europas größtem Darmmodell auf dem Wittstocker Marktplatz ist Teil der Initiative „Laufend vorsorgen – Brandenburg gegen Darmkrebs“, deren Träger die Landesarbeitsgemeinschaft Onkologische Versorgung im Land Brandenburg (Lago) ist. Sie will erreichen, dass sich möglichst viele Menschen mit der Darmkrebsvorsorge beschäftigen und sich für eine Darmspiegelung entscheiden.

In Wittstock unternahmen am Samstag viele Besucher einen Spaziergang durch den Darm.

Von Björn Wagener