Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Mit Doppeldeckerbus auf Wahlkampftour
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Mit Doppeldeckerbus auf Wahlkampftour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 29.08.2019
Angelika Noack, Dieter Groß und Lucy Reinke (v.l.) fanden unterschiedliche Gesprächsthemen. Quelle: Christamaria Ruch
Wittstock

Das Rote Sofa darf bei der Wahlkampftour der Linken nicht fehlen. Unter dem roten Sonnenschirm stehen die rustikalen Möbel aus Europaletten und auf dem roten Polster machen es sich gleich einige Wittstocker bequem.

Der Zwischenstopp am Donnerstagnachmittag auf dem Markt in Wittstock war nicht zu übersehen. Denn ein ausgedienter Doppeldeckerbus der Berliner Verkehrsbetriebe dient bei der zentralen Wahlkampftour als Transportmittel.

Verstärkung von Kirsten Tackmann

Der Landtagskandidat Dieter Groß besuchte die Bürger in der Dossestadt. Und die nutzen immer wieder die Gelegenheit zum Gespräch. Mit der Bundestagsabgeordneten Kirsten Tackmann hatte Dieter Groß prominente Verstärkung an seiner Seite.

Als erste Gesprächspartner hielten Viola und Hartmut Glaser aus Wittstock am Stand. Dabei tauschten sie sich mit Angelika Noack aus. Sie sitzt für die Linken im Wittstocker Stadtparlament und erstmals im Kreistag.

„Freie Fahrt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre wäre im öffentlichen Nahverkehr eine gute Sache“, findet Angelika Noack. „Aber das setzt auch voraus, dass die Infrastruktur vorhanden ist und Busse und Bahn fahren“, sagte Kirsten Tackmann.

Erstwählerin mit 16

Mit Lucy Reinke aus Blumenthal machte eine Erstwählerin am Stand Halt. Die 16-Jährige hat die 10. Klasse an der Polthieroberschule in Wittstock beendet und beginnt nun in Pritzwalk eine Ausbildung zur Altenpflegerin.

„Ich habe mir verschiedene Wahlprogramme angesehen, mir geht es vor allem darum, dass der Hass gegen Ausländer aufhört“, sagte Lucy Reinke. Die junge Frau möchte auf jeden Fall von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. In ihrem Freundeskreis spielt Politik nicht die Rolle, „Das ist schade, dass man darüber nicht so reden kann“, sagte Lucy Reinke.

„Es geht ja immer auch darum, die Welt aus seiner eigenen Sicht zu sehen“, sagte Dieter Groß zu ihr. Jeder Mensch empfindet genau, was für ihn gerecht und ungerecht ist.

Frauen fühlen sich diskriminiert bei der Bezahlung

Kirsten Tackmann kam mit einigen Frauen ins Gespräch, denen vor allem ein Problem unter den Nägeln brennt: Die Vergütung bei den Ein-Euro-Jobs sehen alle einmütig als diskriminierend an.

„Es sollen sozialversicherungspflichtige Jobs geschaffen werden“, forderte Kirsten Tackmann. „Wenn Bund, Länder und Kommunen die finanziellen Mittel in gleicher Höhe zusammenlegen und die Stellen auf drei Jahre auslegen würden, kämen die Betroffenen endlich aus den Bezügen der Sozialleistungen heraus“, sagte Kirsten Tackmann.

„Meckern bringt nichts“

Bei Eis und Kaffee kamen immer mehr Gesprächsthemen auf den Tisch. „Meckern bringt nichts, man muss es besser machen und bei sich selbst anfangen“, sagte Renate Dargies.

Die Seniorin ärgert sich besonders über Mitmenschen, die immer nur plakative Sprüche klopfen. Sie bekannte: „Die Wahl ist wichtig, es gibt aber genug Leute, die sagen, dass ihre Stimme sowieso nicht zählt und am Ende nichts bringt.“

Die Bundestagsabgeordnete Kirsten Tackmann stellte fest: „Es gibt viele Leute, die äußern sich konstruktiv. Andere hingegen sehen nur, dass das gesamte System nicht in ihrem Sinne arbeitet.“ Das sei zu wenig.

Von Christamaria Ruch

Ein Mitarbeiter eines Büros rief die Polizei. Die hatte in Biologie offenbar besser aufgepasst als der Mann.

30.08.2019

Lea Tietzes Herz schlägt für japanische Zeichentrickfilme und Comics. Die 21-Jährige aus Wittstock zeichnet seit vier Jahren Animes und Mangas – und stellt ihre Arbeiten nun zum ersten Mal aus. Sie ist die jüngste Künstlerin bei der „Kunstblume“.

29.08.2019

Kennen Sie diese netten Menschen aus Ihrer Nachbarschaft? Wir stellen innerhalb unserer Serie „Hallo Nachbar“ Leute von nebenan vor. Jeden Tag kommen hier neue Nachbarn hinzu.

12.09.2019