Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Kriegserinnerungen im Jahrbuch verewigt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Kriegserinnerungen im Jahrbuch verewigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 12.01.2020
Gerhard Steinkopf und sein Sohn Axel freuen sich, dass es die Geschichte ins Jahrbuch geschafft hat. Quelle: Christian Bark
Wittstock

Viermal ist er nach eigener Aussage „dem Totengräber von der Schippe gesprungen“. Im Zweiten Weltkrieg wurde Gerhard Steinkopf aus Wittstock zwar verwundet, überstand ihn aber im Gegensatz zu vielen seiner Kameraden, die wie er auf einem U-Boot gedient hatten, relativ unbeschadet.

Der 94-Jährige ist einer der wenigen noch lebenden Zeitzeugen und hat seine Geschichte bereits in der MAZ erzählt. Der Artikel war anlässlich des Beginns des Zweiten Weltkriegs vor 80 Jahren erschienen.

Mit U-Boot 103 war Gerhard Steinkopf im Januar 1944 im Hafen von Swinemünde eingelaufen. Quelle: Christian Bark

Nun sind die Erinnerungen von Gerhard Steinkopf auch im Jahrbuch des Landkreises Ostprignitz-Ruppin abgedruckt. Freilich etwas ausführlicher und mit mehr Bildmaterial. Dabei kommt auch Axel Steinkopf, der Sohn des Veteranen, zu Wort.

„Ich bin ja derjenige, der die Erinnerungen meines Vaters später den Enkeln und Urenkeln weitererzählen kann“, sagte er. Umso erfreuter sei er, dass ein Teil davon nun in einer Publikation verewigt worden sei.

Beinahe gerührt nahm auch Gerhard Steinkopf das Buch entgegen. Der Culturcon-Verlag hatte ihm ein Belegexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt.

Auflage in 1000 Exemplaren erschienen

In dem Buch erwarten den Leser noch 23 weitere Geschichten zu Themen wie „Krieg und Frieden“, „30 Jahre Wende“ und „Regionalentwicklung“. 21 Autoren, teils aus der Region, haben die Texte verfasst.

Die Publikation ist in einer Auflage von 1000 Exemplaren erschienen. Anlässlich des Themenjahres „Krieg und Frieden“, das auf den 80. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs und auf den 75. seines Endes zurückblickt, war der Verlagschef Bernd Oeljeschläger auch auf Gerhard Steinkopfs Geschichte in der MAZ aufmerksam geworden. Und nicht nur er: Gerhard Steinkopf hat bereits Zuschriften weiteren Interessierten erhalten, wie der Veteran sagte.

Das Jahrbuch 2020 des Landkreises mit der ISBN 9783730816233 ist ab sofort im Buchhandel zum Preis von 12,80 Euro erhältlich.

Von Christian Bark

Markthalle in Freyenstein - Mehr als nur ein Einkaufsladen

Die Markthalle in Freyenstein entwickelt sich immer mehr zu einem soziokulturellen Zentrum im Ort. Sie bietet Raum zum Einkaufen und Verweilen. Doch ihre Zukunft ist alles andere als sicher.

12.01.2020

2019 hatte Filmemacher mit Wittstocks Bürgermeister zehn Kilo in zehn Wochen abnehmen wollen. Dieses Jahr heißt das Ziel: Fitness. Passend zu guten Vorsätzen im neuen Jahr zeigt Klaus Falk, wo und wie man in Wittstock fit werden kann.

12.01.2020

Roland Jahn, Chef der Stasi-Unterlagenbehörde, war Festredner beim Neujahrsempfang der Kreis-CDU in den Ruppiner Kliniken. Dabei berichtete Jahn auch von einem jungen Prignitzer, der 1978 nach einem Kontakt mit West-Journalisten zu sechs Jahren Haft verurteilt wurde.

10.01.2020