Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Jugendlicher verprügelt Wachmann der Landesgartenschau
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Jugendlicher verprügelt Wachmann der Landesgartenschau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 29.07.2019
Der verletzte Wachmann erstattet Anzeige bei der Polizei. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Wittstock

Ein 59-jähriger Mitarbeiter des Wachschutzes am Gelände der Landesgartenschau (Laga) in Wittstock erschien am Samstag gegen 22.40 Uhr mit einer Platzwunde am Auge im Polizeirevier. Er gab an, er sei soeben von einem Jugendlichen aus einer zirka sechsköpfigen Gruppe heraus geschlagen worden.

Der 59-Jährige hatte beobachtet, wie der Jugendliche sich an Schildern des Laga-Geländes zu schaffen machte. Der Wachmann sprach ihn an.

Kurze Zeit später schlug der Jugendliche dem 59-Jährigen mit beiden Fäusten ins Gesicht. Erst nachdem sich Jugendliche zwischen dem 59-Jährigen und dem Angreifer stellten, ließ der junge Mann ab.

Ermittlungen wegen Körperverletzung

Die Gruppe zog dann weiter in Richtung der Perleberger Straße. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Von MAZ-online

Wittstock/Dosse „Freie-Heide-Gedenken“ in Zempow Teilnehmer wandern zum ehemaligen Bombodrom

Der Kampf gegen das Bombodrom in der Wittstock-Ruppiner Heide war vor zehn erfolgreich beendet worden. Dem gedachten zahlreiche Teilnehmer beim Friedensgebet in Zempow. Im Anschluss wanderten sie an die Grenze zum ehemaligen Bombodrom.

29.07.2019

Die Wittstocker St.-Marien-Kirche hat es in sich: Wer einen Blick von der Aussichtsplattform im Turm werfen will, muss nicht unbedingt bis nach ganz oben. Und das ist nicht der einzige Clou.

29.07.2019

Die Laga hat sie inspiriert: Die junge Fotografin Christin Vogel stellt ihre Arbeiten demnächst in Wittstock aus. Viele hängen bereits im Haus „Kunstblume“.

28.07.2019