Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Spaß an der Bewegung stand im Vordergrund
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Spaß an der Bewegung stand im Vordergrund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 14.05.2019
Sieben Kitas aus Wittstock und Heiligengrabe hatten im Wettkampf Spaß an der Bewegung. Quelle: foto: Christian Bark
Wittstock

Zum mittlerweile elften Mal waren am Dienstag Kinder aus Wittstock und Heiligengrabe zur großen Kitaolympiade in der Wittstocker Stadthalle angetreten. 70 Kinder der Einrichtungen „Kinderland“, „Dossespatzen“, „Waldring“ aus Wittstock, „Spatzennest“ aus Freyenstein, „Waldwichtel“ aus Dossow, „Trollblümchen“ aus Blumenthal und „Haus der kleinen Strolche“ aus Heiligengrabe nahmen an dem sportlichen Wettkampf teil.

„Am wichtigsten ist natürlich der Spaß an der Bewegung“, erklärte Thomas Krieglstein, Geschäftsführer des Kreissportbundes Ostprignitz-Ruppin, der die Olympiaden kreisweit organisiert. Mit dem Schlachtruf „Sport frei“ schickte Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann die kleinen Sportler in einen „fairen Wettkampf“.

Sieben Kitas aus Wittstock und Heiligengrabe leisteten sich einen fairen Sportwettkampf und hatten Spaß an der Bewegung.

„Zunächst folgen drei Einzeldisziplinen“, sagte Thomas Krieglstein. Dabei mussten die Kinder Zielwerfen mit dem Ball, Wechselspringen und Balancehalten auf einem Bein absolvieren. „Die Ergebnisse fließen in einen landesweiten Motoriktest ein, so der Sportbundgeschäftsführer.

Bei den vier Mannschaftsdisziplinen, in denen die Kinder unter anderem einen Slalom laufen und sich über eine Bank ziehen mussten, ging es allein um Schnelligkeit sowie Treffsicherheit für Zusatzpunkte. „Diese Ergebnisse sind letztlich ausschlaggebend, welche Kita hier gewinnt“, sagte Thomas Kriegl-stein. Dazu konnten von den jeweils angereisten zehn Kindern immer acht antreten.

Teamgeist zeichnete die Mannschaften aus. Quelle: Christian Bark

Seit Januar bereiten sich die Kitas auf die Olympiade vor. „Eigentlich haben wir aber auch schon vorher jeden Donnerstag unseren Sporttag“, erklärte Silvia Goletz, Erzieherin in der Kita „Trollblümchen“. Ihre Kinder waren am Dienstag noch in „Urmel-T-Shirts“ angetreten. „Wir arbeiten aber gerade an einheitlichen Trikots“, berichtete die Erzieherin. Sodass die Kinder 2020 dann im Einheitslook antreten könnten.

Unabhängig vom Ergebnis – Spaß hatten alle Kinder an dem Tag sichtlich. Auch in den Pausen und zuletzt, als der schnellste Teilnehmer ausgewertet wurde, tobten sie durch die Stadthalle. Letztlich landeten die Waldwichtel und Waldring auf den Plätzen sieben und sechs, die Dossespatzen und Kinderland auf fünf und vier, das Spatzennest auf dem dritten und die Trollblümchen auf dem zweiten Platz.

Den Sieg errangen, wie schon in den beiden Vorjahren, die Kinder aus dem „Haus der kleinen Strolche“. Die Einrichtung bracht auch wieder alle Voraussetzungen dazu mit. Laut Kreissportbund gehört sie zu den landesweit ersten Einrichtungen mit dem Prädikat „Bewegungskita“. „Sport beleitet uns den ganzen Tag“, sagte Erzieherin Antje Hein. Am 7. Juni werden die Heiligengraber dann beim Kreisfinale in Neuruppin ihre Region vertreten, vorher wartet aber noch das Sportfest der Gemeinde Heiligengrabe in Grabow am 24. Mai. „Das ist dann unsere eigene Olympiade“, sagte Heiligengrabes Bürgermeister Holger Kippenhahn der auch zum Anfeuern gekommen war.

Von Christian Bark

Schüler der Wittstocker Mosaikschule gewinnen den Fotowettbewerb „Tiere am Futterhaus“. Sie drückten den Auslöser, als sich ein Überraschungsgast am Vogelhäuschen einfand.

14.05.2019

Die Freyensteiner Kandidaten für den Ortsbeirat und die Wittstocker Stadtverordnetenversammlung stellen sich den Einwohnern vor. Es ist ein Abend voller Impulse und Anregungen auf beiden Seiten.

14.05.2019
Wittstock/Dosse Schaufenster ländlicher Raum in Wittstock - Vielfalt präsentiert sich auf dem Marktplatz

Wie vielfältig Wittstock und Umgebung sind, lässt sich am besten auf dem Marktplatz beim „Schaufenster ländlicher Raum“ nachvollziehen. Dort präsentieren sich am Wochenende auch die Schulen der Dossestadt.

16.05.2019