Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Kinder erzählen Geschichte von Jesu Geburt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Kinder erzählen Geschichte von Jesu Geburt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 22.12.2019
30 Kinder hatten nach sechs Wochen Proben nun die Geschichte von Jesu Geburt erzählt. Quelle: Christian Bark
Wittstock

Über sieben Wochen hatten sie fleißig geprobt. Am Sonntag konnten die 30 Religionsschüler und Kinderkirchenteilnehmer dann zeigen, was sie einstudiert hatten. In der Wittstocker Heilig-Geist-Kirche bekamen die zahlreichen Besucher ein Kindermusical zu sehen und zu hören, das die Geburt Jesu erzählte.

„Gott ist uns heute ganz nah. Auch durch die Lieder der Kinder, die wir heute hören“, sagte Katechetin Carmen Paul, die die Gäste zum Familiengottesdienst anlässlich des vierten Advents in der Kirche begrüßte.

30 Religionsschüler und Teilnehmer der Kinderkirche zeigten die der Heilig-Geist-Kirche ein Musical, das die Geburt Jesu erzählte.

Die Katechetin und Religionslehrerin begleitete des Musical stimmlich, ebenso wie Kantor Uwe Metlitzky, der zudem auf Orgel und E-Piano zu hören war. „Wir Menschen sind auf der Suche“, sagte Carmen Paul vorab. Ob nach dem Sinn des Lebens oder nach Liebe in der Familie. Die Hirten im Musical waren auf der Suche nach dem Heiland und die Katechetin lud das Publikum ein, sich dieser Suche anzuschließen.

Bevor die Suche losgehen konnte, kam erstmal der Engel Gabriel zu Maria und verkündete ihr, dass sie den Sohn Gottes gebären werde. Grund für ihre Reise und die vieler anderer Menschen war ein Edikt des Römischen Kaisers Augustus. Der brauchte, wie er selbst sang, Geld. Und so mussten sich die Menschen in die Steuerlisten ihrer Geburtsstädte eintragen.

Kaiser Augustus brauchte Geld und befahl, dass sich alle Bürger in die Steuerlisten ihrer Geburtsstädte einzutragen haben. Quelle: Christian Bark

Maria und ihr Verlobter Josef fanden auf ihrer Reise Zuflucht in einem Stall bei Bethlehem, wo ihnen das Jesuskind geboren wurde. Die Rolle der Maria hatte Fibi Röhl übernommen. „Im vergangenen Jahr war ich die Wirtin“, berichtete sie.

Viele Spenden für die Kirchenglocken

Die Proben und auch die Aufführung hatten der Kinderkirchenteilnehmerin viel Spaß gemacht, wie sie sagte. Überhaupt singe sie sehr gerne.

Mit der Geburt und Freude aller über den Erlöser endete das Musical. Carmen Paul segnete alle Besucher und auch jene, die die Kollekten durch durch Reihen gehen ließen.

Katechetin Carmen Paul segnete alle. Quelle: Christian Bark

Durch fleißige Spenden, wie zuletzt beim Adventsmarkt der Kirchgemeinde, sei viel Geld für gute Zwecke zusammengekommen. Die 1527 Euro des Marktes sollen in die Reparatur der Glocken von St. Marien in Wittstock fließen.

In St. Marien finden am kommenden Dienstag ab 15 Uhr zudem ein Familiengottesdienst und ab 18 Uhr die Christvesper statt.

Von Christian Bark

Viele Weihnachtsfeiern hat es in Dossow in diesem Jahr schon gegeben. Am Samstag folgten nun jene für die Kinder und den Sportverein. Die Veranstaltungsfülle ist laut Ortsvorsteher Axel Manz auch ein Zeichen für die Vielfalt im Dorf.

22.12.2019

Die Rockband „Krähe“ aus Jüterbog sorgte am Freitagabend für ausgelassene Stimmung in Wittstock. Die Musiker gaben das erste Livekonzert im frisch sanierten Festsaal „Zur Eiche“, der im völlig neuem Ambiente daherkommt.

21.12.2019

Schon fast familiär war die Stimmung beim Adventssingen im Dossower Weidenhof am Freitagabend. Bei dem Mitmachkonzert war vor allem das Publikum gefragt.

21.12.2019