Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Kinderkunstraum ist ein Geheimtipp für die Ferien
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Kinderkunstraum ist ein Geheimtipp für die Ferien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 14.07.2019
Paul von Dallwitz streift durch das Labyrinth. Quelle: Christamaria Ruch
Wittstock

Kunst für Kinder – auch das gehört zum KünstlerprojektKunstblume“ in Wittstock. Denn eine eigens dafür eingerichtete Wohnung lädt seit Samstag zum so genannten Kinderkunstraum ein.

Die Steinrestauratorin Paula Kropius aus Königsberg und Hella von Dallwitz aus Eberswalde ließen dabei ihren Ideen freien Lauf. „Da kommt viel Inspiration durch meine zwei Kinder“, sagt Hella von Dallwitz.

Sie möchte „die Welt aus Sicht der Kinderaugen sehen.“ Sinneserfahrungen stehen für die 33-Jährige im Vordergrund. Denn „Kinder nehmen die einzelnen Objekte als Medium zur Welt wahr“, sagt sie. Mit allen fünf Sinnen können Kinder und Erwachsene auf Entdeckungsreise gehen.

Hella von Dallwitz und Paula Kropius (2. und 3. v.l.) feilten an dem Konzept für den Kinderkunstraum. Quelle: Christamaria Ruch

Für die Landwirtin Hella von Dallwitz gehört Kunst nur zu ihren Hobbys. Ihr Anspruch: Kunst braucht einen praktischen Bezug und Interaktionen. „Für mich ist bei Kunst wichtig, welche Ressourcen dabei verfügbar sind.“

Bratpfannen, Büchsen, Kochtöpfe, Deckel oder Waschbretter hängen an Fäden im Raum. Am Eingang hängt eine Tasche mit Holzlöffeln, und die Interaktion startet.

Der neun Jahre alte Juri Kropius bringt Objekte zum Klingen. „Ich hatte auch viele Ideen für die Ausstellung“, sagt Juri. Eigens für den Kinderkunstraum lichtete er seine Legosammlung und stellte sie zur Verfügung. Jeder kann dort basteln.

Juri Kropius bringt die Kunst zum Schwingen. Quelle: Christamaria Ruch

Dann wartet ein Raum im Schwarzlichteffekt auf die Besucher. Beim Gang durch das Labyrinth wird der Gleichgewichtssinn angesprochen. „Das Tolle am Labyrinth ist, dass man in der Mitte ankommt, und dann geht’s noch weiter“, sagt Paul von Dallwitz.

Gisela und Siegfried Zurek aus Neuruppin mischen sich ebenfalls unter die Ausstellungsgäste. „Die „Kunstblume“ ist vielfältig, und für jeden Geschmack ist etwas dabei“, sagt Gisela Zurek.

„Der Kinderkunstraum eignet sich gerade während der Sommerferien für ausgiebige Besuche. Das ist super für Regentage“, sagt Paula Kropius.

Die Ausstellung „Kunstblume“ in der Rosa-Luxemburg-Straße/Ecke Kyritzer Straße in Wittstock ist bis 20. Oktober täglich von 10 bis 19 Uhr offen.

Von Christamaria Ruch

Wittstock/Dosse Landesgartenschau in Wittstock Flowerpower bei der Modenschau

Bunte Farben, großflächige Muster, Kleider und Röcke in Mini-, Midi- und Maxigröße – all das macht die Zeit von „Flowerpower“ aus. Das Modemuseum Schloss Meyenburg schickte junge Models bei der Laga auf den Laufsteg.

14.07.2019

Man kann sich von ihr über das Gelände navigieren lassen, sich über Veranstaltungen informieren und sogar das Tagesticket kaufen. Die Laga-App bietet Besuchern der Landesgartenschau in Wittstock jede Menge Extras. Und sie soll auch nach der Laga genutzt werden können.

14.07.2019

Die Marienkirche in Wittstock gehört während der Landesgartenschau zu den Publikumsmagneten. Den Besuchern wird dort viel geboten. Dazu zählt auch eine Themenführung über florale Elemente.

14.07.2019