Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Kindertagsfeier bei der GWV
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Kindertagsfeier bei der GWV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 04.06.2018
Miriam (M.) wirbelt die Kugelleine durch die Luft. Quelle: Christamaria Ruch
Anzeige
Wittstock

Die Feuerwehr als Helfer in der Not rettete am Donnerstagnachmittag die Hitzeschlacht bei der Kindertagsfeier in der Röbeler Vorstadt in Wittstock. Denn erstmals traten dort Brandschützer in Aktion und warben in eigener Sache. Mit an Bord hatten sie natürlich auch kühles Nass.

Vermieter veranstaltet Kindertag

„Seit 2011 laden wir die Mädchen und Jungen zu einer Kindertagsfeier ein“, sagte Hans-Jörg Löther, Geschäftsführer der Gebäude- und Wohnungsverwaltung (GWV) Wittstock. Neben dem Mieternachwuchs sind auch die Erwachsenen eingeladen, um gesellig zusammen zu sitzen. „Das ist ein Fest für alle Generationen“, so Löther. Und: „Das ist heute Euer Tag, liebe Kinder, wir haben viel vor.“

Anzeige
Wasser Marsch beim Kindertag in der Röbeler Vorstadt. Quelle: Christamaria Ruch

Wer bei 30 Grad Hitze trotzdem Lust zum Toben hatte, kam auf der Hüpfburg auf seine Kosten. Seit Beginn ist Alleinunterhalter Egbert Schröder aus Wittstock von der Partie. Er schützte sich vor der Hitze mit einer weißen Schirmmütze, auf der eine bunte Raupe saß. Genau so bunt erwies sich sein Programm. Greta und Miriam versuchten bei einem Geschicklichkeitsspiel, zwei durch eine kurze Leine verbundene Kugeln auf einem Holzgestell zu platzieren. Nach einigen Versuchen landeten die Leinen an der richtigen Stelle.

Oliver Gebert stand mit Kindern im Gespräch. Er ist 22 Jahre alt und gehört zu den Jugendwarten in der Freiwilligen Feuerwehr in Wittstock. „Das war die Idee unserer Stadtjugendfeuerwehrwartin Jennifer Dürkoop, dass wir uns heute vorstellen“, sagte Gebert. Spielerisch unterhielt er sich mit ihnen und stellte fest, dass die Kinder schon in der Lage sind, im Ernstfall einen Notruf abzusetzen. Nebenan übten Kinder mit der Kübelspritze und löschten einen fiktiven Brand in einem kleinen Holzhaus.

Angebote im Wohngebietstreff

„Wir möchten immer wieder die Mieter ermutigen, sich aktiv in der Gemeinschaft einzubringen“, sagte Hans-Jörg Löther. Auch deshalb steht der Wohngebietstreff in der Clara-Zetkin-Straße in der Röbeler Vorstadt mit vielen verschiedenen Angeboten bereit. „Wer sich aktiv einbringt und am Leben teilnimmt, profitiert davon langfristig. Das gehört zum sozialen Miteinander“, sagte Löther.

Von Christamaria Ruch

01.06.2018
Wittstock/Dosse Konzert in Wittstocker Marienkirche - Jazz und Bossa Nova auf der Orgel
01.06.2018
Wittstock/Dosse Lesung über Gerd E. Schäfer in Freyenstein - DDR-Schauspieler wurde wieder lebendig
01.06.2018