Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Wittstocker Kita gewinnt Nachwuchswettbewerb des Handwerks
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse

Kita Dossespatzen aus Wittstock gewinnt Wettbewerb der Handwerkskammer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 07.10.2021
Die Kita-Gruppe nahm von HWK-Präsident Robert Wüst einen Scheck entgegen.
Die Kita-Gruppe nahm von HWK-Präsident Robert Wüst einen Scheck entgegen. Quelle: Christian Bark
Anzeige
Wittstock

Aller guten Dinge sind drei, das dürfte auch für die Kita Dossespatzen in Wittstock und den Wettbewerb „Kleine Hände, große Zukunft“ der Deutschen Handwerkskammer (HWK) gelten. Den hat die Kindertagesstätte nämlich in diesem Jahr für sich entscheiden können. Aus 80 Einsendungen in den Ländern Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Brandenburg haben die Wittstocker die Expertenjury am meisten überzeugt.

Die Kita-Gruppe der „Pinguine“ um ihre Erzieherin Angelique Menzel hatte der Jury ein Exposé in Form eines Posters eingereicht. Ganz praktisch waren die Kinder an dem Bau eines bunten Vogelhäuschens beteiligt. „Das verbindet gleich mehrere Gewerke. Neben dem Holzhandwerk ist auch das Malerhandwerk vertreten“, sagte Robert Wüst, Präsident der HWK Potsdam. Das wichtigste sei aber die Teamarbeit.

Diese Arbeit stammte von der Schmetterlingsgruppe aus dem Jahr 2018. Quelle: Christian Bark

Als Pritzwalker zeigte sich Robert Wüst besonders erfreut, dass eine Prignitzer Kita den Sieg für dieses Jahr davongetragen hat. „Ich bin stolz, dass es in unserer Region so eine Kita gibt“, sagte er. Immerhin sei Wittstock damit nicht nur Landessieger, sondern auch Spitzenreiter für die Region „Nordost“, welche auch Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein umfasst.

Der Wettbewerb, dessen 8. Auflage damit zu Ende gegangen ist, ist eine Initiative der Aktion Modernes Handwerk (AMH) und wird von Handwerkskammern, Kreishandwerkerschaften und Innungen bundesweit ausgerufen.

Dritte Beteiligung der Kita am Wettbewerb

Dreimal hat sich die Kita „Dossespatzen“ bereits am Wettbewerb beteiligt, wie die Kita-Leiterin Silvana Haack berichtete. „Bisher sind aber immer nur Urkunden dabei herausgesprungen“, sagte sie– etwa für ein liebevoll gestaltetes Plakat aus dem Jahr 2018.

Damals hatte die Erzieherin Petra Wilhelm die Collage aus Holz, Papier und Fotos mit ihrer „Pinguin-Gruppe“ geschaffen. „Wir haben dabei auch Handwerksbetriebe besucht und Handwerker zu Gast gehabt“, blickte Petra Wilhelm zurück – zum Beispiel die Malermeisterin Kristina Alisch aus Scharfenberg.

„Vor Corona haben wir öfter mal Ausflüge zu Handwerksbetrieben unternehmen können“, sagte Silvana Haack. Sie hoffe, dass dies bald wieder möglich sein wird.

500 Euro Preisgeld soll Kindern zugutekommen

Die Kita-Leiterin und ihr Team seien in viele Richtungen affin, auch was das Handwerk betrifft. Auch sei regelmäßig versucht worden, den Kindern die Berufe ihrer Eltern näher zu bringen.

Das gebastelte Vogelhäuschen steht nun auf der Kita-Terrasse, damit die Kinder beobachten können, wie dort die Vögel ein- und ausfliegen. Selbstgemachtes Vogelfutter aus Sonnenblumenkernen und Talg steht den Vögeln dort zur Verfügung. „Damit haben Sie auch noch das Müllerhandwerk gestreift“, bemerkte Robert Wüst.

Der HWK-Präsident überreichte der Kita einen Scheck über 500 Euro. Was die Kindertagesstätte mit dem Geld machen wird, konnte Silvana Haack bisher noch nicht genau sagen. „Es soll auf jeden Fall den Kindern zugutekommen“, versprach die Kita-Leiterin.

Entweder plane man ein großes Fest, oder ein Raum könnte funktionell umgestaltet werden – was ja wiederum auch Handwerker aus der Region auf den Plan rufen würde.

Robert Wüst im Gespräch mit der Kita-Leiterin Silvana Haack. Quelle: Christian Bark

Robert Wüst war es wichtig, dass mit dem Wettbewerb zunächst einmal das Interesse der Jüngsten an den Gewerken geweckt worden ist. „Gerade in der heutigen, verstärkt digitalisierten und akademisierten Welt ist es für die Jüngsten wichtig und wertvoll zu begreifen, wie die Welt um sie herum entsteht, welchen Beitrag Handwerker leisten“, sagte er.

Eine Fortsetzung der Aktion für 2021/2022 ist bereits in Vorbereitung, wie es von der HWK heißt. „Die 9. Wettbewerbsrunde wird schon im Oktober starten“, informierte die Kammersprecherin Ines Weitermann. Interessierte Kitas könnten sich bereits jetzt bei der HWK Potsdam registrieren lassen und erhielten dann die Wettbewerbsunterlagen.

Von Christian Bark