Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Kripo ermittelt nach Unfall mit totem Radfahrer bei Wittstock
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Kripo ermittelt nach Unfall mit totem Radfahrer bei Wittstock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 13.05.2019
Warum der Radfahrer vom Auto erfasst wurde, ist bislang unklar (Symbolbild). Quelle: Martin Gerten/dpa
Wittstock

Zum Verkehrsunfall mit einem getöteten 56-jährigen Radfahrer Sonntagnachmittag ermittelt die Kripo auch am Montag auf Hochtouren. Noch ist laut Polizeisprecherin Dörte Röhrs unklar, warum der Mann auf der Straße zwischen Biesen und der Einmündung Rote-Mühle-Weg von einem Auto erfasst wurde. Einen Radweg habe es an dieser Stelle nicht gegeben.

Autofahrer und Ehefrau des Toten erleiden Schock

Der 85 Jahre alte Autofahrer kam mit einem Schock ins Krankenhaus. Ebenso die Ehefrau des Radfahrers, die ihren Mann mit einem Fahrrad begleitet und den Unfall aus nächster Nähe miterlebt hatte. Ein Gutachter sicherte Spuren.

Der Senior musste zur Blutprobe. Die Polizei stellte seinen Führerschein, das Unfallauto und das Fahrrad sicher. Ein Notfallseelsorger kümmert sich um den Autofahrer und um die Ehefrau des gestorbenen Radfahrers.

Der 56-jährige Radfahrer war Sonntagnachmittag von einem Auto erfasst worden und noch an der Unfallstelle gestorben. Der Mann war laut Polizei leicht nach links versetzt vor seiner Ehefrau gefahren. Er sei dann von einem von hinten kommenden Opel Corsa erfasst worden, den ein 85-jähriger Mann lenkte.

Von Dirk Klauke

Der Pfarrgarten am Kirchplatz hat ein völlig neues Gesicht. Nach nur drei Monaten Bauzeit präsentiert sich die Anlage mit neuem Charakter. Eine Pforte in der Mauer vermittelt eine klare Botschaft.

12.05.2019

Tragischer Unfall am Sonntagnachmittag auf der Landesstraße zwischen Biesen und Wittstock: Ein 56-jähriger Radfahrer wurde dort von einem Auto erfasst und kam ums Leben.

12.05.2019

New York, der Mond oder ein Hauch von Orient. Das Repertoire der Big Band aus Neuruppin umfasst die Bandbreite von Jazz bis Swing. Der Orchesterleiter gab beim Konzert auch ein Geheimnis preis.

12.05.2019