Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Eine beeindruckende Punkte-Tafel
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Eine beeindruckende Punkte-Tafel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 28.10.2019
Superintendent Matthias Puppe (l.) und Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann an der Punkte-Karte. Quelle: Björn Wagener
Wittstock

Im Wittstocker Rathaus steht eine Tafel, die das Ergebnis der Landesgartenschau buchstäblich auf den Punkt bringt. Besucher waren während der Schau in der St-Marien-Kirche aufgerufen, ihren jeweiligen Herkunftsort mit einem kleinen Punkt auf Landkarten zu markieren – entweder auf einer Brandenburg-, einer Deutschland- oder einer Welt-Karte.

Besucher aus aller Welt

Das Ergebnis ist beeindruckend: Es zeigt, dass Besucher aus der ganzen Welt den Weg nach Wittstock fanden. Die meisten Punkte konzentrieren sich erwartungsgemäß auf die Region Berlin-Brandenburg, aber auch die Weltkarte ist mit vielen Punkten überzogen.

Die Landesgartenschau ließen Kirche und Stadt noch weiter zusammenrücken als bisher. „Eine Stadt kann nur glänzen, wenn alle ihren Beitrag leisten“, sagt Bürgermeister Jörg Gehrmann. Wittstock habe viele Herzen erobert.

Kirche als Besucher-Highlight

Die St.-Marien-Kirche zählte zu den größten Publikumsmagneten der Stadt außerhalb des Gartenschau-Geländes. „Wir hatten 58.000 Besucher aus 60 Ländern, inklusive der Konzertbesucher sogar 66.000 Besucher“, berichtet Superintendent Matthias Puppe. In gewöhnlichen Jahren würden etwa 8000 bis 10.000 Besucher gezählt. „Uns ist es wichtig, Danke zu sagen, vor allem, weil vieles so unkompliziert machbar war“, betont Puppe.

Drei Jahre Vorbereitung

Drei Jahre hätten die kirchlichen Vorbereitungen auf die Landesgartenschau gedauert. Unter dem Motto „Dass ich dir stetig blühe“ gab es eine Vielzahl von Veranstaltungen. Die Erfahrungen und Begegnungen aus dem Landesgartenschau-Jahr 2019 würden eine Rolle spielen, wenn es darum geht, diese besondere Zeit auszuwerten, sagt Bürgermeister Jörg Gehrmann.

Präsentation zum Neujahrsempfang

Die Punkte-Tafel soll zunächst im Foyer des Rathauses verbleiben. Zum Neujahrsempfang am 16. Januar 2020 werde sie – optisch mit Fotos aufgewertet – präsentiert. Wo sie danach platziert wird, sei noch offen – möglicherweise in der Kirche oder im Rathaus.

Von Björn Wagener

„Einen Schlag ins Gesicht“ nennen Silke und Thomas Fitz das Urteil des Landgerichts Neuruppin gegen den Unfallfahrer Stephan F., der das Leben ihrer Tochter Vanessa (17) auslöschte. Es ist nicht der erste und wohl auch nicht der letzte Richterspruch in diesem Fall.

28.10.2019

Im Dossegarten wurde am Sonntag beim Kürbisfest schon fleißig für Halloween geschnitzt und gebastelt. Der offene Gartentreff war der zweite und letzte für dieses Jahr. Wobei es im Dezember nochmal ein Wiedersehen geben soll.

28.10.2019

Am Ortseingang von Herzsprung ist ein Nissan-Fahrer von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Es dauerte eine Stunde, bis der eingeklemmte Mann gerettet und der Wagen geborgen war. Das sorgte für einen langen Stau.

27.10.2019